Agenturmeldungen

Regierung setzt Kassenarzt-Vereinigung unter Druck

18.05.2016

Berlin (dpa) - Die Spitze der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat gelassen auf eine Drohung der Bundesregierung mit Zwangsverwaltung reagiert. Das Bundesgesundheitsministerium fordert von der KBV unter anderem ein deutliches Vorgehen gegen ihren früheren Vorsitzenden Andreas Köhler. Demnach müsste die KBV-Vertreterversammlung, das Parlament der Körperschaft, bei ihrer nächsten Sitzung am Montag in Hamburg den Weg frei machen, um rechtswidrige Zahlungen an Köhler zurückzufordern. weiterlesen

Einführung der Gesundheitskarte für Flüchtlinge kommt kaum voran

17.05.2016

Berlin (dpa) - Die Einführung einer Gesundheitskarte für Flüchtlinge kommt nur schleppend voran. Denn die zuständigen Bundesländer sind sich darüber weder untereinander noch mit den Kommunen einig. Einige Länder lehnen die Einführung komplett ab, andere verhandeln immer noch darüber, wieder andere haben zwar die formalen Voraussetzungen geschaffen - ihre Kommunen setzen sie aber nicht um, wie eine Länderumfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Nur in einigen wenigen Ländern bekommen Asylbewerber eine eigene Gesundheitskarte. weiterlesen

Razzien in 110 Pflegeheimen wegen Verdachts auf Sozialbetrug

29.04.2016

Kiel (dpa) - Wegen vermuteten Sozialbetrugs haben die Staatsanwaltschaften Kiel und Lübeck 110 Pflegeheime und Kliniken durchsucht. «Es geht um den Verdacht, dass die Einrichtungen Pflegekräfte als Scheinselbstständige beschäftigten und auf diese Weise Sozialabgaben in Höhe von 6,1 Millionen Euro einsparten», sagte Oberstaatsanwalt Axel Bieler am Freitag in Kiel. weiterlesen

Statistik: Geringerer Überschuss bei Sozialversicherung

29.04.2016

Wiesbaden (dpa) - Höhere Ausgaben für Gesundheit und Rente haben das Plus in der Sozialversicherung 2015 schrumpfen lassen. Der Überschuss lag im vergangenen Jahr bei 1,2 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. 2014 waren es noch 3,3 Milliarden Euro. weiterlesen

Pharmageschäft sorgt bei Bayer für Schwung

26.04.2016

Leverkusen (dpa) - Gut laufende Geschäfte besonders mit neueren Medikamenten haben dem Pharma- und Pflanzenschutzkonzern Bayer einen soliden Jahresstart beschert. Der Umsatz legte in den ersten drei Monaten des Jahres um 0,5 Prozent auf 11,94 Milliarden Euro zu, wie das Dax-Schwergewicht am Dienstag in Leverkusen mitteilte. Bereinigt um Zu- und Verkäufe sowie um Wechselkursschwankungen hätte das Plus 3,2 Prozent betragen. weiterlesen