Agenturmeldungen

Top-Forscherinnen warnen vor Eingriffen in den Genpool

14.03.2016

Frankfurt/Main (dpa) - Die Entwicklerinnen einer «Genschere» für Eingriffe ins Erbgut lehnen Veränderungen am Genpool des Menschen strikt ab. «Das Verfahren sollte nur benutzt werden, um Patienten zu behandeln, aber nicht für die Manipulation menschlicher Keimbahnen», sagte die Mikrobiologin Emmanuelle Charpentier am Montag in Frankfurt. weiterlesen

Medien: Pharmaindustrie bezahlte Ärzte für umstrittene Studien

10.03.2016

Berlin (dpa) - Die Pharmaindustrie zahlt nach einem Medienbericht jährlich etwa 100 Millionen Euro an Ärzte in Deutschland für die Mitarbeit an umstrittenen Studien. Das geht aus einer gemeinsamen Datenauswertung von NDR, WDR und «Süddeutscher Zeitung» mit dem Recherchezentrum Correctiv.org hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. weiterlesen