Veranstaltungen

Auftaktveranstaltung „Regionale Koordinierungsstellen zur betrieblichen Gesundheitsförderung"

vom 08.05.2017 bis 08.05.2017 Humboldt Carré Behrenstraße 42 10117 Berlin

1

Sehr geehrte Damen und Herren,

Schutz und Förderung der Gesundheit am Arbeitsplatz sind heute schon in vielen Unternehmen ein fester Bestandteil des Arbeitsalltags. Die Aktivitäten und Programme sind sehr vielfältig und umfassen Angebote zur Früherkennung von Krankheiten, zur gesundheitsgerechten Ernährung, zur Förderung von Bewegung, zum Umgang mit Stress, zur gesundheitsgerechten Führung bis hin zu Belastungsanalysen und Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsorganisation. Gesunde Arbeit unterstützt Beschäftigte, ein möglichst langes und gesundes Berufsleben verbringen zu können und hilft allen, die zahlreichen Herausforderungen in den Unternehmen meistern zu können.

Viele kleinere und mittelständische Betriebe können nicht wie Großunternehmen auf innerbetriebliche Ressourcen zurückgreifen, sie sind auf die Unterstützung durch Sozialversicherungsträger, den überbetrieblichen Arbeitsschutz oder Unternehmensberatungen angewiesen. Ein wichtiger Grund dafür, warum insbesondere kleinere Betriebe häufig nur wenige oder noch keine Gesundheitsaktivitäten nutzen und umsetzen.

Genau hier setzt ein neues Angebot der Krankenkassen an: Mit regionalen Koordinierungsstellen zur betrieblichen Gesundheitsförderung sollen gerade diejenigen Unternehmen unterstützt werden, die bislang noch wenig Erfahrungen mit der betrieblichen Gesundheitsförderung machen konnten.

Zu diesem Zweck bündeln die Krankenkassen ihre Beratungsressourcen in allen Bundesländern auf regionaler Ebene in gemeinsamen Koordinierungsstellen. Unternehmen können einfach, kostenfrei und nah an ihren jeweiligen Standorten die Beratung durch Krankenkassen in Anspruch nehmen. Dazu werden in allen Bundesländern landesspezifische Anlauf- und Vermittlungsstellen über das Internet geschaffen, um effizient und zuverlässig den nächsten Berater bzw. die nächste Beraterin am Ort zu finden.

Bei der Auftaktveranstaltung am 8. Mai werden die regionalen Koordinierungsstellen vorgestellt und in Anwesenheit des Bundesgesundheitsministers Herrmann Gröhe gestartet. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmensorganisationen auf regionaler, Landes- und Bundesebene, Sozialpartner, Sozialversicherungsträger, Einrichtungen des Arbeitsschutzes und alle weiteren Partner, die in der Umsetzung der nationalen Präventionsstrategie mitwirken.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihre GKV Kooperationsgemeinschaft

 

Anmeldung
Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, bitten wir Sie das ausgefüllte Anmeldeformular aus der rechten Info-Box per E-Mail an folgende Adresse zu schicken: bgf@neueshandeln.de
Bei Fragen stehen wir Ihnen auch gern telefonisch unter 030 288 83 78 19 zur Verfügung.

Eine Anmeldung ist bis zum 28. April 2017 möglich - die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Veranstaltungsort
Historische Kassenhalle
Humboldt Carré
Behrenstraße 42
10117 Berlin
www.humboldtcarre.de

 

Programm
ab 13:00 Einlass

13:30
Eröffnung - Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverband e. V., federführender Verband

Ansprache - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, Bundesministerium für Gesundheit

Präsentation der regionalen BGF-Koordinierungsstellen - Vertreterinnen und Vertreter der Kooperationsgemeinschaft der Krankenkassen - Diskussionsrunde mit Vertreterinnen und Vertretern von Unternehmensorganisationen und Sozialpartnern

• Saskia Osing, stellvertretende Abteilungsleiterin Soziale Sicherung, BDA
• Markus Hofmann, Abteilungsleiter Sozialpolitik, DGB
• Dr. Sandra Hartig, Bereichsleiterin Beschäftigung, Gesundheitswirtschaft, Familie und Beruf, DIHK
• Dr. Armin Seitz, Geschäftsführung, Moll Marzipan GmbH, Berlin
• Franz Knieps, Vorstand, BKK Dachverband e. V.

Moderation: Andree Pfitzner

15:45 Verabschiedung und Get-together mit Imbiss