Gesundheitsprogramme in Pflegeunternehmen


Betriebliches Gesundheitsmanagement als Zeichen der Wertschätzung


Gesundheit am Arbeitsplatz ist zu einem Schlüsselthema in der Pflegebranche geworden. Der spürbare Fachkräftemangel und hohe Krankenstände zwingen Pflegeeinrichtungen, sich diesem Bereich stärker zu widmen – nicht nur aus sozialer Verantwortung, sondern auch aus wirtschaftlicher Notwendigkeit. Träger, die sich um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter kümmern, verringern zum Beispiel Fehlzeiten, werden als attraktive Arbeitgeber wahrgenommen und binden erfahrene Fachkräfte.

Betriebliches Gesundheitsmanagement ist außerdem ein wichtiger Baustein, die Tätigkeit der Pflegekräfte anzuerkennen und wertzuschätzen. Mit einer systematischen Verankerung in den Pflegeeinrichtungen kann daher die Attraktivität des Pflegeberufes langfristig gesteigert werden. Mehr Menschen könnten so für die Ausübung dieses Berufs beziehungsweise für eine Rückkehr in diese Tätigkeiten gewonnen werden. Die Betriebskrankenkassen erarbeiten in Kooperation mit der Wirtschaft maßgeschneiderte Gesundheitsprogramme, um die Leitungsfähigkeit von Belegschaften zu erhalten. Konkrete Handlungsfelder für Unterstützungs - und Beratungsleistungen der gesetzlichen Krankenkassen in der Pflege sind

  • die Analyse des unternehmensspezifischen Arbeitsunfähigkeitsgeschehens und der Arbeitssituation,
  • die Unterstützung bei der Planung und Organisation der Arbeit,
  • die Förderung eines gesunden Miteinanders,
  • die Unterstützung in Belangen der Beziehungsarbeit in der Pflege,
  • die Anleitung zum gesunden Führen von Mitarbeitern,
  • die Stärkung der Gesundheit der Führungskräfte und Bewusstmachung ihrer Vorbildrolle

Im folgenden Abschnitt lesen Sie über betriebliche Gesundheitsprogramme, die Pflegeunternehmen und Betriebskrankenkassen gemeinsam entwickelt haben und umsetzen.





Projekte unserer Mitgliedskassen
 


Betriebliche Gesundheitsförderung für Pflegedienstmitarbeiter*innen

Die beiden Asklepios Kliniken Harburg und Westklinikum (Hamburg) setzen sich mit der BKK·VBU zusammen besonders für ihre Mitarbeiter*innen ein und bieten verschiedene gesundheitsfördernde Maßnahmen an.

weiterlesen

Gesunder Schlaf trotz Schichtarbeit

„Gesunder Schlaf trotz Schichtarbeit, geht das?“, fragten sich die Mitarbeiter*innen des BRK Senioren- Wohn- und Pflegeheims und der Rettungswache in Waldmünchen. Pflegekräfte und Rettungssanitäter*innen arbeiten im Schichtdienst und damit sind Schlafstörungen quasi vorprogrammiert. Die BRK Seniorenheime und der Rettungsdienst Waldmünchen haben dieses Problem erkannt und zusammen mit der BKK ProVita, dem Kreisverband Cham und dem Bezirksverband Niederbayern/Oberpfalz zwei Gesundheitstage durchgeführt.

weiterlesen

Resilienztraining Haus am Beerenpfuhl

Fachkräftemangel, hoher Krankenstand: Unter dem Motto „Wer pflegt die Pflege?“ führt die BKK VBU zusammen mit der AHAB-Akademie im Pflegewohnzentrum Kaulsdorf-Nord (Berlin) bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gesundheitsfördernde Maßnahmen durch, die die seelische Widerstandskraft und die damit verbundene Fähigkeit stärken, schwierige Arbeits- und Lebenssituationen ohne Beeinträchtigung zu meistern.

weiterlesen



Fotonachweis: Cecilie_Arcurs/iStock.com