Start-up entwickelt Gesundheits-App für Betriebskrankenkassen

©

Copyright-Informationen


Bornholdt Lee


(Fenster schließen)

 

In den Unternehmen entstehen neue Arbeitswelten, die vernetzter, digitaler und flexibler sind. Um die Beschäftigten und Unternehmen unter den veränderten Bedingungen mit nachhaltigen und qualitativen Gesundheitsförderungsangeboten zu unterstützen, hat die Initiative BGM 4.0 ein innovatives Projekt ins Leben gerufen. In diesem arbeiten Unternehmen, Betriebskrankenkassen, Wissenschaftler und Start-ups zusammen. Als "First Mover" haben die Betriebskrankenkassen zusammen mit ihren Partnern zunächst den Bedarf für digitale Gesundheitsanwendungen in den Unternehmen ermittelt. Im Anschluss daran hat die Initiative BGM 4.0 einen Wettbewerb für Start-ups ausgeschrieben. Diese wurden aufgefordert, Konzepte für die Produktion von Gesundheits-Apps einzureichen.  Eine Jury, die mit  Vertretern aller an der Initiative Beteiligten besetzt ist, hat nun das aus ihrer Sicht beste Konzept prämiert. Gewinner ist das Hamburger Start-up Bornholdt Lee. Die IT-Entwickler um Firmengründer Malte Bornholdt und Partner Hosun Lee sind seit mehr als zehn Jahren am Markt und haben bereits zahlreiche Apps im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention entwickelt. Am 10. Dezember stellen der BKK Dachverband und die Initiative die neue Gesundheits-App in Berlin der Öffentlichkeit vor.

 

Am Bedarf der Beschäftigten und Unternehmen entwickelt die Initiative mit dem Hamburger Start-up Bornholdt Lee eine innovative Gesundheits-App. Erfahren Sie mehr über die agile Entwicklung: