Deutsches Siegel Unternehmensgesundheit

 

Das „Deutsche Siegel Unternehmensgesundheit“ setzt Maßstäbe bei der Beurteilung der Qualität und Wirksamkeit eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Unternehmen.
Das ganzheitliche Verfahren misst Erfolge und zeigt den Handlungsbedarf auf Basis wissenschaftlicher Parameter. Unternehmen können so zuverlässig feststellen, wo sie stehen.
Zugleich ist das Verfahren Startpunkt für eine systematische und nachhaltige Entwicklung von Strukturen und Prozessen gesunder Arbeit und damit ein wirksames Instrument für das Betriebliche Gesundheitsmanagement.
Sieben auf die Gestaltung von gesunden Arbeitsbedingungen gerichtete Qualitätskriterien liegen dem „Deutschen Siegel Unternehmensgesundheit“ zugrunde.
Sie sind Bausteine für den Erfolg und die Innovationskraft eines Unternehmens.

·        Gesundheit als Managementaufgabe
·        Kennzahlenerhebung und Analyse
·        Planung und Umsetzung
·        Organisationales Lernen
·        Vernetzung
·        Partizipation und Kommunikation
·        Angebotsbreite


Nähere Informationen zum Deutschen Siegel Unternehmensgesundheit finden Sie bei
"Weitere Informationen".