Das Coronavirus, die damit einhergehenden Ausgangsbeschränkungen und wieder Lockerungen bestimmen derzeit unseren Alltag. Abstand halten, lautet nach wie vor das Gebot von Bundesregierung und Virologen. Auch wenn Läden langsam wieder öffnen, Schulen und Unternehmen ihren Betrieb teilweise wieder aufnehmen, das öffentliche Leben ist noch immer beschränkt. Arbeit und Kinderbetreuung im heimischen Büro nach wie vor eine Herausforderung.

Das deutsche Gesundheitswesen scheint den Stresstest derzeit zu bestehen. Auf dieser Seite finden Sie Informationen dazu, was für die Zeit der Pandemie an Sonderregelungen in der Prävention, Gesundheitsversorgung und in der Pflege beschlossen wurde und wie gut das deutsche Gesundheitssystem auf die Pandemie vorbereitet ist. Sie finden ferner Tipps für Unternehmen und Mitarbeiter, wie man mit dieser ungewohnten Situation umgehen kann.

Beiträge zum Schlagwort # (Filter aufheben)

©

Copyright-Informationen


© Cecilie_Arcurs / iStock


(Fenster schließen)

© Cecilie_Arcurs / iStock
08.09.2020

Hände waschen, Abstand halten, Kontakte vermeiden – für unseren Arbeitsalltag bedeuten die Corona-Regeln einschneidende Veränderungen. Unternehmen und Organisationen stellen sie vor nie dagewesene Herausforderungen. Selbst Betriebe, die Pandemiepläne aus der Schublade ziehen konnten, wurden von den Ereignissen überrascht und mussten tagtäglich Anpassungen vornehmen. Welche Auswirkungen hat(te) die Pandemie auf die Art, wie wir arbeiten? weiterlesen

©

Copyright-Informationen


© PeopleImages / iStock


(Fenster schließen)

© PeopleImages / iStock
11.09.2020

Es ist wohl unbestritten, dass die COVID-19-Pandemie (und die damit einhergehenden Maßnahmen) auch Einfluss auf unsere psychische Gesundheit hat. In Deutschland sind die psychologischen Begleiterscheinungen und Auswirkungen der Pandemie auf den Alltag der Menschen bislang wenig systematisch untersucht worden. Dennoch gibt es zahlreiche Umfragen, die einen Eindruck von Antworten auf die Frage geben: Wie geht es uns mit der Pandemie? weiterlesen

©

Copyright-Informationen


matejmo/ iStock


(Fenster schließen)

matejmo/ iStock
24.06.2020

Der BKK Dachverband hat im Rahmen seiner monatlichen Krankenstandsanalyse eine Sonderauswertung zu Covid-19 aufgelegt. Sie beruht auf den Arbeitsunfähigkeitsdaten (AU-Daten) von rund vier Millionen beschäftigten BKK-Mitgliedern. Der Fokus der Auswertung liegt dabei auf den AU-Fällen, die als Haupt- oder Nebendiagnose die ICD-10-Codes „U07.1“ (COVID-19, Virus nachgewiesen oder „U07.2“ (COVID-19, Virus nicht nachgewiesen) beinhalten. Berichtet werden die damit in Verbindung stehenden AU-Fälle, AU-Tage sowie die durchschnittliche Falldauer (Tage je Fall). Die Analyse beinhaltet differenzierte Auswertungen nach Alter, Geschlecht, Berufs- und Wirtschaftsgruppen sowie Bundesländern. weiterlesen

Alles zu:#coronakrise#Krankenkassen

©

Copyright-Informationen


gpointstudio/ iStock


(Fenster schließen)

gpointstudio/ iStock
10.06.2020

30 Milliarden Euro will Deutschlands Bundesregierung ausgeben, um die Konjunktur infolge der Corona-Pandemie wieder anzukurbeln. Ein Teil davon soll ins Gesundheitswesen fließen – drei Milliarden Euro etwa ins "Zukunftsprogramm Krankenhäuser", eine Milliarde in die nationale Arzneimittelproduktion und den Ausbau der Gesundheitsämter. SWR Aktuell Radio hat unseren Vorstand Franz Knieps gefragt, was er vom Corona-Konjunkturpaket hält – und was das System aus der Krise gelernt hat. weiterlesen

Keine Beiträge gefunden.