Agenturmeldungen

ASB räumt millionenschweren Betrug an Krankenkassen ein

19.08.2019

Erlangen (dpa) - Der bayerische Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) hat einen millionenschweren Abrechnungsbetrug zum Nachteil der Krankenkassen eingeräumt. Ein Wirtschaftsprüfungsunternehmen habe einen vorläufigen Zwischenbericht vorgelegt, teilte die Organisation am Montag mit. Dieser zeige, dass wohl tatsächlich «ungerechtfertigte Mehrkosten in einem mittleren einstelligen Millionenbereich abgerechnet» wurden. Der ASB bestätigte damit Berichte von «Süddeutscher Zeitung» und «Nürnberger Nachrichten». weiterlesen

Bericht: Ärzte verdienen mit Kontrastmitteln teils erheblich dazu

02.08.2019

Berlin (dpa) - Röntgenärzte können laut einem Medienbericht durch die pauschale Abrechnung von Kontrastmitteln mit den Krankenkassen teils erheblich dazuverdienen. In Bayern, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gebe es solche festen Pauschalen, berichten NDR, WDR und «Süddeutsche Zeitung» (Freitag). weiterlesen

Vier Tuberkulose-Erkrankungen und mehr als 100 Infizierte an Schule

01.08.2019

Bad Schönborn (dpa) - In Bad Schönborn (Baden-Württemberg) sind bislang vier Schüler an Tuberkulose erkrankt. «Die Gesamtzahl der infizierten Schüler und Lehrer an der Schule beläuft sich derzeit auf 109 Personen», teilte das Landratsamt Karlsruhe auf seiner Webseite mit. Untersuchungen nach zunächst zwei Erkrankungen hatten «eine hohe Zahl von Ansteckungen» ergeben. Dabei wurden die zwei weiteren Erkrankungen entdeckt. Die «Badischen Neuesten Nachrichten» (BNN) berichten am Donnerstag, es handle sich um Schüler, Lehrer und Beschäftigte vor allem einer Gemeinschaftsschule. weiterlesen

Private Pflege-Anbieter für bessere Bezahlung über Mindestlöhne

30.07.2019

Berlin (dpa) - Im Kampf gegen die Personalnot in der Pflege wollen private Altenpflege-Anbieter auch auf eine bessere Bezahlung ihrer Angestellten setzen - aber ohne flächendeckende Tarifvorgaben. Eine bestehende Kommission solle einen Mindestlohn für Fachkräfte aushandeln, der bei 2500 Euro im Monat liegen könne, teilte der Arbeitgeberverband Pflege (AGVP) am Dienstag in Berlin mit. Der von der Bundesregierung favorisierte Weg, einen von der Gewerkschaft Verdi und einigen Arbeitgebern auszuhandelnden Tarifvertrag für allgemeinverbindlich zu erklären, werde scheitern. weiterlesen

Umfrage: Mehrheit findet beschlossene Masernimpfpflicht richtig

30.07.2019

Berlin (dpa) - Eine deutliche Mehrheit der Deutschen befürwortet einer Umfrage nach die vor kurzem von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte Impfpflicht gegen Masern. In einer am Dienstag veröffentlichten Erhebung des Meinungsforschungsinstituts YouGov sprachen sich insgesamt 73 Prozent «voll und ganz» beziehungsweise «eher» dafür aus. 14 Prozent lehnen das Masernschutzgesetz ab. weiterlesen