Agenturmeldungen

Spahn: Zusätzliches in der Pflege kostet auch zusätzlich

18.05.2018

Berlin (dpa) - Wegen zunehmender Leistungen der Pflegeversicherung sind laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) höhere Beiträge unvermeidbar. Es sei ja gewollt, dass Pflegebedürftige und Angehörige von der Gesellschaft mehr unterstützt werden als bisher, sagte Spahn am Freitag im Bundestag. weiterlesen

Pflegeversicherung erwartet zwei Milliarden Euro Mehrausgaben

17.05.2018

Berlin (dpa) - Auf die Pflegeversicherung kommen in diesem Jahr voraussichtlich Mehrausgaben von rund zwei Milliarden Euro zu. Gründe seien eine unerwartet hohe Zunahme der Leistungsempfänger und höhere Leistungsbezüge der Pflegebedürftigen, wie der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) am Donnerstag in Berlin mitteilte. weiterlesen

Medien: Pflegebeauftragter möchte mit Prämie Personal anlocken

17.05.2018

Berlin (dpa) - Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, schlägt nach einem Medienbericht eine Prämienregelung vor, um Pflegepersonal zu gewinnen. Für Berufsrückkehrer solle ein Anreiz von 5000 Euro ausgelobt werden, für Ausbildungsabsolventen von 3000 Euro, berichten «Stuttgarter Zeitung» und «Stuttgarter Nachrichten» (Donnerstag) unter Berufung auf das Konzept. weiterlesen

Merkel für Anbindung von Gesundheitsdaten an «Bürgerportal»

16.05.2018

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) unterstützt eine Anbindung von Gesundheitsdaten an das geplante zentrale Bürgerportal. «Wir brauchen die konsequente Digitalisierung von Verwaltung - und im übrigen kompatibel mit der Gesundheitskarte», sagte Merkel am Mittwoch im Bundestag. Sie griff damit einen entsprechenden Vorstoß von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf. «Wir brauchen einen Zugang der Bürger für alle Verwaltungsleistungen», betonte die Kanzlerin. Dies sei natürlich «eine große Kraftanstrengung». weiterlesen

Alternative zur Gesundheitskarte - Spahn sucht Lösung fürs Handy

13.05.2018

Berlin (dpa) - Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sucht als Alternative zur elektronischen Gesundheitskarte nach einer einfachen Lösung für das Handy. Die Karte sei nicht die attraktivste Lösung für Patienten, um Zugang zu ihren Gesundheitsdaten zu bekommen, sagte der CDU-Politiker der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» (FAS). weiterlesen