Agenturmeldungen

Ministerium fördert Künstliche Intelligenz bei Krebstherapie

05.03.2020

Berlin (dpa) - Künstliche Intelligenz soll künftig verstärkt in der Krebstherapie zum Einsatz kommen. Das Bundesforschungsministerium fördert dafür ein gemeinsames Projekt des Universitätsklinikums Göttingen und Siemens mit knapp 10 Millionen Euro, wie Ministerin Anja Karliczek (CDU) am Donnerstag mitteilte. weiterlesen

Hausärzteverband: «Höherer Beratungsaufwand» in den Praxen

02.03.2020

Köln (dpa) - Die deutschen Hausärzte haben wegen der Verbreitung des Coronavirus derzeit einen deutlich höheren Beratungsaufwand. «Da ist schon sehr, sehr viel zu tun», sagte am Montag der Sprecher des Deutschen Hausärzteverbands, Christian Schmuck. Ein regionaler Schwerpunkt sei Nordrhein-Westfalen, wo es bisher die meisten Infektionen gebe. Alles in allem sei aber alles zu schaffen. «Die Verunsicherung ist ein bisschen das größte Thema», sagte Schmuck. weiterlesen

Keine Aufklärungspflicht wegen Beiträgen auf Betriebsrenten

18.02.2020

Erfurt (dpa) - Arbeitgeber haben keine generelle Pflicht, ihre Mitarbeiter über die auf Betriebsrenten fälligen Krankenkassenbeiträge aufzuklären. Das stellte das Bundesarbeitsgericht in Erfurt am Dienstag in einem Fall aus Nordrhein-Westfalen klar und wies damit die Schadensersatzklage eines früheren Angestellten eines städtischen Unternehmens ab (3 AZR 206/18). weiterlesen

Private Krankenversicherung wehrt sich gegen «Einheitssystem»

18.02.2020

Gütersloh (dpa) - Der Verband der Privaten Krankenversicherung hält nichts davon, alle Bürger nur noch gesetzlich zu versichern. «Gerade in Einheitssystemen, das zeigt sich im internationalen Vergleich, kommt es etwa zu langen Wartezeiten auf Arzttermine», sagte Verbandsdirektor Florian Reuther der «Passauer Neuen Presse» (Dienstag). In einem Einheitssystem könnten zudem jederzeit Leistungen gekürzt werden, weil es keinen Vergleichsmaßstab gebe. «Und es gibt einen nicht regulierten Schwarzmarkt. Auch das sehen wir zum Teil im europäischen Ausland.» weiterlesen

Betriebsrenten: Gericht verhandelt über Arbeitgeber-Pflichten

18.02.2020

Erfurt (dpa) - Die umstrittenen Krankenkassenbeiträge auf Betriebsrenten beschäftigen am Dienstag (10.00 Uhr) das Bundesarbeitsgericht in Erfurt. Bei dem Fall aus Nordrhein-Westfalen geht es um die Frage, ob Arbeitgeber ihre Beschäftigten beim Abschluss einer Rentenversicherung über die drohende Beitragspflicht informieren mussten. Der Kläger, ein Angestellter eines städtischen Unternehmens, verlangt von seinem Arbeitgeber Schadenersatz, weil der seinen Aufklärungspflichten nicht nachgekommen sei. weiterlesen

Spahn will langfristig Pflegebedürftige finanziell entlasten

17.02.2020

Berlin/Düren (dpa) - Angesichts immer weiter steigender Zuzahlungen für die Pflege will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vor allem bei jahrelangen Belastungen gegensteuern. «Gerade wer langfristig pflegebedürftig ist, muss entlastet werden», sagte der CDU-Politiker dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Montag). «Darauf sollten wir uns konzentrieren.» Es gebe noch gute andere Ansätze, als den Eigenanteil für Pflegebedürftige festzuschreiben. weiterlesen