Agenturmeldungen

Rund 5800 ausländische Pflegekräfte angeworben

29.01.2020

Berlin (dpa) - In den vergangenen Jahren sind 5797 Pflegekräfte über ein spezielles Programm aus Bosnien und Herzegowina, Serbien, den Philippinen und Tunesien nach Deutschland gekommen. Davon wurden seit 2013 3577 Menschen direkt an Arbeitgeber vermittelt, 2220 sind ohne Vermittlung eingereist und haben eine Arbeit als Pflegekraft aufgenommen. Zudem besuchen derzeit in Vietnam 107 Personen einen Deutschsprachkurs, sie sollen ab Mitte 2020 nach Deutschland kommen. Mehr als die Hälfte der eingereisten Pflegekräfte kommen aus den Philippinen. weiterlesen

Webasto-Zentrale bei München wegen Virusgefahr geschlossen

29.01.2020

München (dpa) - Nach der Infektion von vier Webasto-Mitarbeitern mit dem Coronavirus hat der Autozulieferer die Konzernzentrale samt Entwicklungs- und Testzentrum für Dächer in Stockdorf bei München geschlossen. Aber «Stand heute läuft der Betrieb an allen anderen Standorten in Deutschland normal weiter», sagte eine Sprecherin am Mittwoch. weiterlesen

Pflegemindestlohn steigt auf bis zu 15,40 Euro

29.01.2020

Berlin (dpa) - Mehr Geld für Beschäftigte in der Altenpflege in Deutschland: Der Mindestlohn für mehr als eine Million Pflegekräfte wird erhöht und ausgeweitet. Bis 1. April 2022 soll der Mindestlohn für Pflegehilfskräfte in vier Schritten spürbar auf 12,55 Euro in Ost- und Westdeutschland angehoben werden, wie die Pflegekommission aus Arbeitgebern und Arbeitnehmern am Dienstag in Berlin beschloss. weiterlesen

Studie: Rückenschmerzen weiter häufigster Grund für Fehlzeiten

24.01.2020

Berlin (dpa) - Rückenschmerzen und ähnliche Leiden an Skelett und Muskeln sind laut einer Studie weiterhin der häufigste Grund für Fehlzeiten im Job. Darauf entfielen im vergangenen Jahr 21,2 Prozent der Diagnosen bei Krankschreibungen - etwas mehr als im Jahr zuvor mit 20,9 Prozent, wie die Krankenkasse DAK-Gesundheit nach Daten von rund 2,4 Millionen erwerbstätigen Versicherten mitteilte. Es folgten psychische Probleme mit nun 17,1 Prozent. Dabei nahmen die Fehltage aus diesem Grund zu - allerdings deswegen, weil etwa genauso viele Betroffene länger ausfielen. Dritthäufigste Ursache fürs Fehlen waren demnach Atemwegsleiden wie Husten und Schnupfen (14,5 Prozent). weiterlesen

Überlastete Klinikärzte: Spahn sieht auch Arbeitgeber in der Pflicht

24.01.2020

Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sieht angesichts der von Klinikärzten beklagten Überlastung auch deren Arbeitgeber am Zug. «Ich habe manchmal den Eindruck, Arbeitgeber im Gesundheitswesen planen noch so wie in den 90er Jahren - und das geht halt im Jahr 2020 nicht mehr», sagte der CDU-Politiker am Donnerstagabend in den ARD-«Tagesthemen». Sie sollten Dienst- und Schichtpläne so organisieren, dass in einem 365-Tage-Betrieb die unterschiedlichen Interessen getroffen würden. weiterlesen

Merkel sagt weitere 600 Millionen Euro für Impfallianz Gavi zu

23.01.2020

Davos (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat zugesagt, dass Deutschland weitere 600 Millionen Euro für die globale Impfallianz Gavi zur Verfügung stellt. Mit dem Geld sollten bis 2025 Krankheiten zu bekämpft und das medizinische System verbessert werden, sagte Merkel am Donnerstag bei der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos. Damit bringe man den Empfängerländern Stabilität. Zugleich müsse aber auch die Sicherheit in Krisenländern wie Syrien, dem Irak oder der afrikanischen Sahelzone garantiert werden. «Denn ohne Sicherheit keine Entwicklung. Und ohne Entwicklung gibt es mit Sicherheit auch keine Sicherheit», sagte Merkel. weiterlesen