Agenturmeldungen

Diakonie fordert Regierung zu grundlegender Pflegereform auf

12.03.2018

Berlin (dpa) - Die Diakonie Deutschland fordert von der neuen
Bundesregierung grundlegende Verbesserungen in der Altenpflege. «Das
ist ein Gradmesser für die Humanität unserer Gesellschaft»,
sagte Diakonie-Präsident Ulrich Lilie der Deutschen Presse-Agentur in
Berlin. Lilie begrüßte die von Union und SPD in ihrem
Koalitionsvertrag versprochene «Konzertierte Aktion Pflege».
Allerdings seien die als Sofortprogramm angekündigten 8000 neuen
Pflegefachkräfte zu wenig.

Lilie sagte, in Deutschland gebe es einen Akutbedarf an 60 000 neuen
Stellen. «Da reden wir über Milliarden und nicht über 400 Millionen
Euro, die den 8000 neuen Stellen entsprechen.» Angehörige müssten
spürbar entlastet werden, und Verbesserungen dürften nicht in erster
Linie zu finanziellen Lasten der Pflegebedürftigen und ihrer Familien
gehen, forderte Lilie. Nötig sei eine großzügigere und fundierte
Personalbemessung in den Einrichtungen.