Agenturmeldungen

Mehr junge Menschen entscheiden sich für Pflegeberuf - meist Frauen

05.06.2018

Wiesbaden (dpa) - Trotz Klagen über wenig Geld und viel Belastung
entscheiden sich immer mehr junge Menschen für einen Pflegeberuf. Wie
das Statistische Bundesamt am Dienstag berichtete, haben rund 63 200
Jugendliche im Herbst 2016 eine Ausbildung in diesem Bereich
begonnen. Gegenüber 2006 ist die Zahl der Ausbildungsanfänger damit
um 43 Prozent gestiegen.

Nach wie vor entscheiden sich in erster Linie junge Frauen für einen
Pflegeberuf, «auch wenn der Anteil der Männer leicht angestiegen
ist», wie Destatis-Mitarbeiterin Andrea Malecki berichtete. 2016
waren 78 Prozent der neuen Auszubildenden weiblich und 22 Prozent
männlich. Zu den Pflegeberufen zählen die Ausbildungen als
Gesundheits- und Kranken-, Kinderkranken- oder Altenpfleger/-in sowie
die nur ein Jahr dauernden Ausbildungen als Pflegehelfer/-in.