Agenturmeldungen

Ärztetag in Frankfurt: Fachchinesisch, Schweigepflicht, neue Gesetze

08.05.2015

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kampf gegen Fachchinesisch, die Debatte um die Schweigepflicht und diverse Gesetzesinitiativen beschäftigen in der kommenden Woche den Deutschen Ärztetag in Frankfurt. Das Parlament der Ärzteschaft tagt von Dienstag bis Freitag am Main. 17 Landesärztekammern entsenden dazu 250 Delegierte. Der Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), Ulrich Montgomery, und Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) eröffnen den Ärztetag am Dienstag in der Paulskirche, wie die Veranstalter am Freitag berichteten.

Am Mittwoch geht es um globale Epidemien und die «kommunikative Kompetenz» von Medizinern, am Donnerstag sind Gebührenordnung und Weiterbildung dran, am Freitag können die Delegierten eigene Themen einbringen. Dabei könnte es nach dem Germanwings-Absturz auch um das Thema ärztliche Schweigepflicht gehen.