Agenturmeldungen

Bayern will Verteilmodus aus Gesundheitsfonds ändern

20.03.2015

Berlin/München (dpa) - Die bayerische Landesregierung will die Verteilung der Gelder aus dem Gesundheitsfonds neu regeln. Um Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) zu entsprechenden Korrekturen zu bewegen, suchte Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) Unterstützung bei Baden-Württemberg und Hessen. Huml sieht die drei Geberländer im Länderfinanzausgleich auch bei der Verteilung der Gesundheitsgelder benachteiligt.

In Briefen an ihre Kollegen Katrin Altpeter (SPD) in Stuttgart und Stefan Grüttner (CDU) in Wiesbaden, die der Deutschen Presse-Agentur am Freitag vorlagen, forderte Huml, gemeinsam eine Untersuchung in Auftrag zu geben, die diese in ihren Augen ungerechte Verteilung untermauert. Zuvor berichtete das «Handelsblatt» (Freitag) darüber.