Agenturmeldungen

Schön Klinik übernimmt Berliner Start-up Aurora Health

26.09.2019

 

Berlin (dpa) - Die Schön Klinik hat das Berliner Start-up Aurora
Health übernommen, das die Behandlung psychischer und
psychosomatischer Erkrankungen mit Hilfe einer Smartphone-App
anbietet. Ziel sei es, das digitale Behandlungsangebot in der
Psychosomatik zu erweitern, teilte die nach eigenen Angaben größte
familiengeführte Klinikgruppe Deutschlands am Donnerstag mit. Einen
Kaufpreis nannte das Unternehmen nicht.

Das 2016 gegründete Start-up Aurora Health bietet mit Moodpath eine
App an, mit der Nutzer interaktiv ihre psychische Gesundheit messen
und mögliche Symptome einer Depression erkennen können. Gründer Felix
Frauendorf und Mark Goering entwickelten die App gemeinsam mit
Fachleuten aus der FU Berlin. Zu Jahresbeginn zählte die App weltweit
rund eine Million Nutzer. Insgesamt 2,7 Millionen Euro sammelte das
Start-up zuletzt ein, zu den Investoren gehörten unter anderem
Holtzbrinck Ventures und Heartbeat Labs.

Zum 1. Oktober übernimmt die Klinik demnach das Medizinprodukt sowie
das Team aus Software-Entwicklern, Designern und Psychologen. Die
Schön Klinik betreibt bereits eine Online-Psychotherapie-Plattform.
Die Produkte sollen nun technisch kombiniert und verschränkt werden.
Ziel sei es, dem Nutzer unabhängig vom Endgerät in jeder Phase seines
Krankheitsverlaufs bruchlos ein auf ihn zugeschnittenes
Behandlungsangebot machen zu können, sagte der Leiter des Digital Lab
der Schön Klinik, Nicolas Stoetter. «Diese Plattform wollen wir dann
internationalisieren, um Marktführer in Europa zu werden.»