Agenturmeldungen

Ärzte fordern Strategie gegen extremes Übergewicht bei Kindern

04.11.2015

Hannover (dpa) - Ärzte haben größere Anstrengungen im Kampf gegen extremes Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen gefordert.

Notwendig sei eine bessere Kennzeichnung von Lebensmitteln, etwa mit Hilfe einer Ampel, sagte Thomas Danne, Chefarzt am hannoverschen

Kinder- und Jugendkrankenhaus Auf der Bult. Seit zehn Jahren bietet die Klinik ein Abnehmprogramm für adipöse Jungen und Mädchen im Alter von 8 bis 17 Jahren an. Auch die Deutsche Adipositas-Gesellschaft setzt sich für eine bessere Prävention ein. Dazu zählt etwa, den Sportunterricht in den Schulen um mindestens eine Stunde pro Woche auszuweiten. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts sind mehr als acht Prozent der 14- bis 17-Jährigen extrem übergewichtig.

Schwerwiegende Krankheiten wie Diabetes oder Bluthochdruck können die Folge sein.