Agenturmeldungen

Ärzte-Präsident Montgomery: Pöbeleien gegen Ärzte nehmen zu

03.05.2017


Berlin (dpa) - Immer häufiger werden Ärzte einer Studie zufolge Opfer
von Gewalt ihrer Patienten. Demnach sind 91 Prozent der Hausärzte bei
der Arbeit schon einmal Opfer von aggressivem Verhalten gewesen, wie
der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, der
«Bild»-Zeitung (Mittwoch) erklärte. «In Notfallambulanzen und in den
Praxen wird Gewalt gegen Ärzte zunehmend zum Problem.»
«Patienten wollen nicht akzeptieren, wenn sie nicht sofort behandelt
werden oder nicht so behandelt werden, wie sie es für richtig
halten», sagte Montgomery weiter. Von Justizminister Heiko Maas (SPD)
forderte Montgomery, das Gesetz zum Schutz von Polizisten und
Rettungssanitätern gegen Gewalt sollte auf Ärzte ausgeweitet werden.
«Gewalt gegen Ärzte muss stärker bestraft werden als heute.»