Agenturmeldungen

Grüne: Patienten brauchen stärkere Stimme - Patientenstiftung

21.06.2016

Berlin (dpa) - Die Grünen wollen den Patienten im Chor mit den anderen Akteuren im Gesundheitswesen eine kräftigere Stimme geben. «Sie sollen stärker an allen ihre Versorgung betreffenden Entscheidungen beteiligt werden. Dazu braucht es starke Beteiligungsrechte für die Patientenorganisationen und eine verlässliche unabhängige Finanzierung», sagte die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Maria Klein-Schmeink, am Montag anlässlich eines Fachgesprächs zu dem Thema.

Außerdem sollten Patienten Entscheidungen zu ihrer eigenen Gesundheit auf der Basis guter Informationen treffen können und bei Problemen mit Ärzten oder Krankenkassen unabhängige Beratung und Unterstützung erhalten. «Wir schlagen dafür die Gründung einer unabhängigen Patientenstiftung vor, die weder von Politik, Krankenkassen noch Pharmaunternehmen beeinflusst wird», sagte Klein-Schmeink. Unter diesem Dach könnten Patientenbelange wie die Unabhängige Patientenberatung und die Beteiligung in der Selbstverwaltung gebündelt und verlässlich finanziert werden.