Agenturmeldungen

Mehr tödliche Arbeitsunfälle - 223 im ersten Halbjahr 2017

16.10.2017

Berlin (dpa) - Die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2017 gestiegen. Das zeigen vorläufige Zahlen, die die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) am Montag in
Berlin veröffentlichte.

Danach starben in den ersten sechs Monaten des Jahres 223 Menschen durch einen Arbeitsunfall. Im Vorjahreszeitraum waren es 198. Gleichzeitig veränderte sich die Gesamtzahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle kaum. Sie lag bei 433 037 Unfällen - 1566 Unfälle weniger als im ersten Halbjahr 2016.
Der DGUV-Hauptgeschäftsführer Joachim Breuer betonte: «Auch wenn wir es im langjährigen Vergleich mit niedrigen Unfallzahlen zu tun haben, kann uns diese Situation nicht zufriedenstellen.»

Mit einer neuen Kampagne wollen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen die Bedeutung von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in den Fokus rücken.