Agenturmeldungen

Scheidender Minister Gröhe: «Habe gerne Verantwortung getragen»

26.02.2018

Berlin (dpa) - Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat sich bei
seiner Partei mit wehmütigen Worten aus dem Amt verabschiedet. «Ich
habe gerne Verantwortung für die Gesundheitspolitik in unserem Land
getragen», sagte Gröhe am Montag auf dem CDU-Parteitag in Berlin.

«Viele verbinden ja Gesundheitspolitik vor allen Dingen mit
Milliardenbeträgen oder auch mal mit ellbogenbesetzter
Lobbyauseinandersetzung.» Er habe aber zuallererst großartige
Menschen in der Pflege, Medizin und der Forschung kennengelernt.
«Diesen Frauen und Männern den Rücken zu stärken ist die vornehmste
Pflicht aller Gesundheitspolitiker. Dafür wünsche ich meinem
Nachfolger viel Erfolg.»

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte am Sonntag mitgeteilt, dass Gröhe
dem Kabinett einer neuen großen Koalition nicht mehr angehören soll.
Der konservative CDU-Mann Jens Spahn soll ihm nachfolgen. Gröhe will
weiterhin seine Heimat als direkt gewählter Abgeordneter (Wahlkreis
Neuss I) im Bundestag vertreten. Die Delegierten stimmen am frühen
Nachmittag über die Annahme des Koalitionsvertrags von Union und SPD
ab.