Agenturmeldungen

Zahl ambulanter Operationen in Krankenhäusern leicht gestiegen

28.03.2017

Wiesbaden (dpa) - Die Zahl ambulanter Operationen in deutschen
Krankenhäusern ist leicht gestiegen. Laut Statistischem Bundesamt vom
Dienstag nahm sie von 2013 bis 2015 von fast 1,9 Millionen auf knapp
zwei Millionen zu. Der Anteil an allen Krankenhausbehandlungen blieb
mit 7,1 Prozent konstant. Die Gesamtzahl dieser Behandlungen erhöhte
sich allerdings von 26,7 Millionen auf 27,7 Millionen. Im Jahr 2005
gab es bei einem Anteil von 6,5 Prozent noch fast 1,4 Millionen
ambulante Operationen. Die Zahl aller Krankenhausbehandlungen lag bei
21,1 Millionen.