Agenturmeldungen

Antibiotika-Resistenzen Ursache für 33 000 Tote in Europa jährlich

07.11.2018

Solna (dpa) - Etwa 33 000 Menschen sterben europaweit jährlich infolge von Antibiotika-Resistenzen. Gegen die Bakterien, mit denen sie infiziert sind, gibt es kein wirksames Antibiotikum mehr. Die Zahl solcher Todesfälle steige seit 2007, zwischen einzelnen Ländern gebe es teils erhebliche Unterschiede, berichtet eine internationale Forschergruppe im Fachblatt «The Lancet Infectious Diseases». Sie beziehen sich auf Daten eines europäischen Netzwerks zur Beobachtung antimikrobieller Resistenzen (EARS-Net). weiterlesen

Kliniken sollen bessere Bedingungen für Organspenden bekommen

31.10.2018

Berlin (dpa) - Krankenhäuser in Deutschland sollen sich künftig besser um Organspenden kümmern können. Das sieht ein Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vor, den das Bundeskabinett am Mittwoch auf den Weg gebracht hat. Festgelegt werden soll unter anderem, dass Transplantationsbeauftragte in den Kliniken für diese Aufgabe verbindlich freigestellt werden und Zugang zu Intensivstationen bekommen. weiterlesen

Gesundheits-Akte Vivy reagiert auf angebliche Sicherheitsmängel

30.10.2018

Berlin (dpa) - Nach Hinweisen auf Sicherheitsmängel haben die Betreiber der neuen Gesundheits-App Vivy reagiert und diese nach eigenen Angaben beseitigt. Das IT-Sicherheitsunternehmen Modzero hatte Vivy zuvor untersucht und auf Sicherheitslücken der App und der Server-Einrichtung hingewiesen. «Nicht nur Patienten oder Ärzte, auch Unbefugte konnten Gesundheitsdaten lesen», teilte Modzero am Dienstag mit. Vivy wiederum erklärte, es sei zu keinem Zeitpunkt möglich gewesen, auf die elektronische Gesundheitsakte zuzugreifen. weiterlesen

700 Millionen Euro mehr für Kassenärzte bei längeren Sprechzeiten

26.10.2018

Berlin (dpa) - Für längere Sprechzeiten für gesetzlich Versicherte und das Annehmen neuer Patienten will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn den Ärzten jährlich 600 bis 700 Millionen mehr an Honoraren geben. «Das Geld kommt gezielt bei denen an, die zusätzliche Patienten annehmen», sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der VRM (ehemals Verlagsgruppe Rhein Main/Donnerstag). Die große Koalition will die Sprechzeiten für Kassenpatienten von bisher 20 auf 25 Stunden pro Woche ausweiten, damit sie schneller an Termine kommen. weiterlesen

Hebamme mit Bachelor - Zwischen Kreißsaal und Uni

26.10.2018

Hebammen trösten, motivieren und entscheiden bei Notfällen im Kreißsaal in wenigen Sekunden, was zu tun ist. Und das dank einer klassischen Berufsausbildung. Nun dürfen Geburtshelfer auch an die Uni. Ziel: fit fürs Ausland, obwohl hierzulande Hebammen fehlen. weiterlesen

Etwas stärkere Senkung des Krankenkassenbeitrags 2019 möglich

26.10.2018

Berlin (dpa) - Für viele gesetzlich Krankenversicherte könnten die Beitragsentlastungen zum neuen Jahr etwas stärker ausfallen als bisher beschlossen. Das Bundesgesundheitsministerium will am Freitag bekanntgeben, dass der durchschnittliche Zusatzbeitrag im Vergleich zu diesem Jahr um 0,1 Punkte auf 0,9 Prozent des Bruttolohns sinkt. weiterlesen

Weitere Initiative zu Organspenden im Bundestag

26.10.2018

Berlin (dpa) - In der Debatte über mögliche neue Organspende-Regeln formiert sich eine weitere Initiative im Bundestag. «Uns eint das Ziel, die Einführung einer Widerspruchslösung unbedingt zu verhindern», sagte der CSU-Gesundheitspolitiker Stephan Pilsinger als Mit-Initiator dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Donnerstag). Es könne nicht sein, dass ein «Nichts-Sagen» als Zustimmung zur Organspende gewertet werde. weiterlesen