Agenturmeldungen

Krankenhäuser beklagen Milliardendefizit ihrer Notfallambulanzen

17.02.2015

Berlin (dpa) - Die Krankenhäuser in Deutschland beklagen, dass sie beim Betrieb ihrer überlasteten Notfallambulanzen noch draufzahlen. Für einen ambulanten Notfall würden den Kliniken durchschnittlich 32 Euro erstattet, dem gegenüber stünden aber Kosten von mehr als 120 Euro, kritisierte der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum, am Dienstag in Berlin. weiterlesen

Arzneimittelmarktreform: Erfolgsrezept oder Innovationsbremse?

17.02.2015

Vor vier Jahren hat Schwarz-Gelb den Arzneimittelmarkt neu geregelt. Stark steigende Ausgaben setzten das gesamte Gesundheitssystem unter Druck. Inzwischen hört man wieder die alten Klagen. Berlin (dpa) - Das sogenannte Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes (AMNOG) soll die Ausgaben der Krankenkassen für Medikamente eindämmen. Die einen sehen darin eine «kleine Revolution». Die anderen warnen, auf diese Weise würden Innovationen der Pharmabranche für Patienten ausgebremst. Die Kassen konnten aufatmen - zumindest vorübergehend. Vier Jahre nach Einführung des AMNOG klagen sie jetzt aber wieder über einen Anstieg der Arzneimittelausgaben. weiterlesen

Bundesregierung: Kein Anlass für Änderung bei Krankschreibung

16.02.2015

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will die Regeln für Krankschreibungen in Deutschland nicht ändern. Ein Sprecher des zuständigen Arbeitsministeriums sagte am Montag in Berlin, man halte die Regelung so, «wie sie ist, für angezeigt, sinnvoll und nützlich». Auch die Arbeitgeber sehen keinen Handlungsbedarf. weiterlesen

Die Grippe ist da

13.02.2015

Die Grippe kommt in diesem Jahr früh - und wird möglicherweise heftiger. Außerdem scheint der Saison-Impfstoff gegen einen der Erreger-Typen nicht gut zu wirken. weiterlesen