Agenturmeldungen

Ärztin appelliert an Kanzlerin Merkel: Abtreibungsrecht ändern

20.03.2018

Gießen (dpa) - Die wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche verurteilte Ärztin Kristina Hänel aus Gießen hat an Bundeskanzlerin Angela Merkel appelliert, sich für Änderungen im Abtreibungsrecht einzusetzen. «Helfen Sie, die Debatte um den §219a zu versachlichen», schrieb die Medizinerin in einem am Dienstag veröffentlichten Brief an die Kanzlerin und CDU-Vorsitzende Merkel. Und weiter: «Ich möchte Sie dringend darum bitten, das Informationsrecht für Frauen zum Schwangerschaftsabbruch durchzusetzen» weiterlesen

Grüne für Aufwertung der Pflege in Ministeriums- und Ausschussnamen

20.03.2018

Berlin (dpa) - Die Grünen im Bundestag fordern, die Pflege im Namen des zuständigen Ministeriums und des damit betrauten Ausschusses im Parlament zu verankern. «Denn die Pflege ist eine der größten wachsenden Herausforderungen unserer Gesellschaft, mit circa 3,6 Millionen Pflegebedürftigen, Millionen von betroffenen Angehörigen und tausenden Pflegekräften, die täglich im Einsatz sind», sagte die Fraktionssprecherin für Pflegepolitik, Kordula Schulz-Asche, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. weiterlesen