Agenturmeldungen

Tarifgespräche für Ärzte an Unikliniken vertagt - Annäherung

06.02.2020

Hannover (dpa) - Nach der Vertagung der Tarifverhandlungen für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken sieht der Marburger Bund positive Signale. In die Gespräche sei Bewegung gekommen, es sei aber zu früh, von einem Durchbruch zu sprechen, sagte der Verhandlungsführer der Ärztegewerkschaft, Christian Twardy, am Donnerstag. «Viele Fragen sind noch offen.» weiterlesen

Tarifgespräche für Uniklinik-Ärzte gehen am Vormittag weiter

05.02.2020

Hannover (dpa) - Im Tarifstreit der Uniklinik-Ärztinnen und -ärzte nehmen die Parteien die Gespräche am Mittwochvormittag wieder auf. Es sei zu früh, von einer Annäherung zu sprechen, sagte der Sprecher der Ärztegewerkschaft Marburger Bund, Hans-Jörg Freese. «Es ist ein zähes Geschäft.» Die dritte Verhandlungsrunde hatte am Vortag begonnen, begleitet von einer zentralen Demonstration von nach Polizeiangaben rund 3000 Ärzten in Hannover. weiterlesen

Betriebsräte: Steigende Arbeitsbelastung gefährdet die Gesundheit

04.02.2020

Düsseldorf (dpa) - Die Mehrheit der Betriebsräte ist sich einig: Die steigende Arbeitsbelastung für Beschäftigte hat Einfluss auf deren Gesundheit. Gut drei Viertel sehen einen Zusammenhang mit gesundheitlichen Schwierigkeiten unter den Angestellten, wie die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung am Dienstag mitteilte. Die Arbeitsschutzexpertin Elke Ahlers hat dafür eine Umfrage unter 2300 Arbeitnehmervertretern aus dem Jahr 2018 ausgewertet. weiterlesen

Krebshilfe und Hautärzte fordern Solarienverbot in Deutschland

03.02.2020

Berlin (dpa) - Die Deutsche Krebshilfe und die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) fordern ein bundesweites Verbot von Solarien. Jährlich verursache der Gebrauch dieser Geräte europaweit bei etwa 3400 Menschen schwarzen Hautkrebs. In etwa 800 Fällen führe das zum Tod, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung von Krebshilfe und ADP, die beide Organisationen einen Tag vor dem Weltkrebstag an diesem Dienstag veröffentlichten. weiterlesen

Ministerium: Gesundheitssystem mit Corona-Fällen nicht überfordert

31.01.2020

Berlin (dpa) - Deutschland ist nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums in der Lage, Corona-Fälle angemessen zu behandeln. Das deutsche Gesundheitswesen sei mit der derzeiten Lage - fünf nachgewiesene Corona-Fälle hierzulande - nicht überfordert, sagte Ministeriumssprecher Hanno Kautz am Freitag in Berlin. Infizierte bräuchten keine Sonderintensivstation, sondern nur eine einfache Intensivstation, und die habe jedes Krankenhaus. weiterlesen