Agenturmeldungen

Spahn verteidigt Stoßrichtung von Neuorganisation bei den Kassen

26.09.2019

Berlin (dpa) - Gesundheitsminister Jens Spahn hat seine Pläne für Organisationsänderungen bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) verteidigt, aber auch Kompromissbereitschaft signalisiert. Er halte es weiter für ein wichtiges und richtiges Ziel, Vorstände der einzelnen Kassen stärker in Entscheidungsstrukturen einzubeziehen, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag in Berlin. Wenn dies nicht im Verwaltungsrat des GKV-Spitzenverbands geschehe, könne es auch in anderen Strukturen umgesetzt werden. Spahn machte deutlich, es gehe darum, auf diese Weise den Versorgungsalltag stärker einzubeziehen. weiterlesen

Spahn lehnt unterschiedliche Behandlung bei Organ-Vergabe ab

26.09.2019

Berlin (dpa) - Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) lehnt eine unterschiedliche Behandlung von Organspendern und Nicht-Spendern bei der Organvergabe ab. Er verstehe den Gedanken dahinter, aber zu Ende gedacht, gerate man schnell auf die schiefe Bahn, wenn man Unterstützung nur noch denjenigen gewähre, die sich regelkonform oder erwartungskonform verhielten, sagte Spahn am Donnerstag in Berlin. Eine solche Regelung wäre nach Ansicht Spahns verfassungsrechtlich problematisch. «Ich möchte es aber auch politisch nicht», sagte er. weiterlesen

Schön Klinik übernimmt Berliner Start-up Aurora Health

26.09.2019

Berlin (dpa) - Die Schön Klinik hat das Berliner Start-up Aurora Health übernommen, das die Behandlung psychischer und psychosomatischer Erkrankungen mit Hilfe einer Smartphone-App anbietet. Ziel sei es, das digitale Behandlungsangebot in der Psychosomatik zu erweitern, teilte die nach eigenen Angaben größte familiengeführte Klinikgruppe Deutschlands am Donnerstag mit. Einen Kaufpreis nannte das Unternehmen nicht. weiterlesen

Organspende: Bessere Beratung zu Patientenverfügungen gefordert

25.09.2019

Berlin (dpa) - In der Debatte um mehr Organspenden in Deutschland haben Patientenschützer eine bessere Beratung zu Patientenverfügungen gefordert. Diese seien mittlerweile weit verbreitet und hätten einen großen Einfluss bei der Organspende, sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, der Deutschen Presse-Agentur. weiterlesen

Verband hält Rezepturen aus Apotheken weiter für vertrauenswürdig

24.09.2019

Düsseldorf (dpa) - Nach dem Tod einer 28-Jährigen und ihres Babys in Köln durch eine giftige Glukose-Lösung sieht der Apothekerverband keinen Grund, selbsthergestellte Arzneien aus Apotheken generell in Misskredit zu ziehen. «Apotheken stellen regelmäßig Arzneimittel her, und das in sehr hoher Qualität», sagte der Vizepräsident der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA), Mathias Arnold, am Dienstag in Düsseldorf. Der Vorfall in einer Kölner Apotheke sei «fatal», sagte er. «Es tut uns unheimlich leid für die betroffenen Menschen, aber wir müssen die Fakten genau aufklären.» Jeden Tag stellten Apotheken große Zahlen von Rezepturen her. «Kriminelle Energie und menschliches Versagen kommt in allen Hochrisikoprozessen vor.» weiterlesen

Apotheken fordern stärkeren Kampf gegen Lieferengpässe

24.09.2019

Berlin (dpa) - Die Apotheken beobachten zunehmende Probleme mit nicht verfügbaren Arzneimitteln und fordern ein stärkeres Gegensteuern. «Lieferengpässe kommen leider immer häufiger vor und sind ein großes Ärgernis für Apotheken und ihre Patienten», sagte der Vizepräsident der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA), Mathias Arnold, der Deutschen Presse-Agentur. «Wichtige Schmerzmittel, Blutdrucksenker, Magensäureblocker oder Antidepressiva sind oft nicht verfügbar.» Die momentane Situation sei unhaltbar. Nötig seien mehr Transparenz der Hersteller, bessere Rabattverträge der Krankenkassen und Anreize für die Produktion wichtiger Wirkstoffe in Europa. weiterlesen

Spahn will Ausweichen auf Pflege-Leiharbeiter in Kliniken vermeiden

23.09.2019

Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will bei der geplanten besseren Vergütung der Pflege in den Krankenhäusern ein Ausweichen auf Leiharbeiter verhindern. «Leiharbeit in der Pflege soll die Ausnahme sein und nicht die Regel werden», sagte der CDU-Politiker am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Pflegekräfte in Krankenhäusern bräuchten Kollegen, auf die sie sich verlassen könnten und die sie auch bei Wochenend- und Nachtdiensten entlasteten. «Deswegen schaffen wir Anreize, Pflegekräfte fest anzustellen, statt auf Leiharbeit auszuweichen.» weiterlesen