Pressemitteilung

Statement von Franz Knieps

18.11.2021 – Statement von Frank Knieps, Vorstand des BKK Dachverbandes, zur weiteren Aufstockung des Bundeszuschusses von 7 Milliarden Euro

„Die Weichen, die der neu gewählte Bundestag heute zur Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für das Jahr 2022 gestellt hat, begrüßen wir außerordentlich. Angesichts der angespannten Finanzlage der GKV ist dieser ergänzende Bundeszuschuss von nochmals sieben Milliarden Euro auf insgesamt 14 Milliarden Euro dringend geboten. Die Zusage der geschäftsführenden Bundesregierung weitere Steuergelder in den Gesundheitsfonds zu investieren wurde damit eingehalten und stabilisiert die Finanzlage der GKV im kommenden Jahr. Zusammen mit dem gesetzlich vorgesehenen Bundeszuschuss von 14,5 Milliarden Euro wird der Bund nun im nächsten Jahr insgesamt 28,5 Milliarden Euro an den Gesundheitsfonds überweisen. Damit können der durchschnittliche Beitragssatz für 2022 bei 1,3 Prozent und die abgegebene Sozialgarantie von 40 Prozent eingehalten werden. Noch gelten die getroffenen Regelungen nur für das kommende Jahr. Eine nachhaltige Finanzierungsstrategie tut Not und wird eine große Herausforderung für die neue Bundesregierung sein, insbesondere für das Jahr 2023“, erklärt Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbandes.

PDF herunterladen
Andrea Röder

Kontakt

Andrea Röder
Referentin Kommunikation

  • +49 30 2700 406 - 302
  • Nachricht schreiben
  • Visitenkarte herunterladen

Inhalte suchen oder abonnieren