SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Zahlen und Fakten zum Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz 2018

4,2 Prozent aller AU-Tage geht bei Beschäftigten auf Arbeitsunfälle zurück. Das sind je Beschäftigen im Durchschnitt 0,8 AU-Tage pro Jahr, wobei Männer doppelt so oft betroffen sind wie Frauen (1,0 vs. 0,5 AU-Tage je Beschäftigten). Diese Angaben gehen zurück auf eine Auswertung von rund 4,5 Mio. Arbeitnehmern, die in einer Betriebskrankenkasse versichert sind. „Zupackende“ Berufe besonders stark von Arbeitsunfällen betroffen Große Unterschiede bei Arbeitsunfällen bestehen auch zwischen den Berufsgruppen (Abb. 1). Insbesondere bei den Tätigkeiten mit hoher körperlicher...

Fluch und Segen Digitale Arbeitswelt: Investition in gesunde Belegschaft lohnt – Digitalisierung der Gesundheitsversorgung nicht ohne die Versicherten

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin Christine Richter Pressesprecherin Tel.: (030) 2700406-301 E-Mail: christine.richter@bkk-dv.de Sarah Kramer Pressereferentin Tel.: (030) 2700406-304 E-Mail: sarah.kramer@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Berlin, 28. November 2017 Fluch und Segen Digitale Arbeitswelt: Investition in gesunde Belegschaft lohnt – Digitalisierung der Gesundheitsversorgung nicht ohne die Versicherten Im aktuellen BKK Gesundheitsreport mit dem Schwerpunktthema „Digitale Arbeit – Digitale Gesundheit“ zeigen sich wie schon im Vorjahr...

Pressekonferenz BKK Dachverband zum Vorstellung BKK Gesundheitsreport 2017 „Digitale Arbeit, Digitale Gesundheit“

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin Christine Richter Pressesprecherin Tel.: (030) 2700406-301 E-Mail: christine.richter@bkk-dv.de Sarah Kramer Pressereferentin Tel.: (030) 2700406-304 E-Mail: sarah.kramer@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Berlin, 28. November 2017 Fluch und Segen Digitale Arbeitswelt: Investition in gesunde Belegschaft lohnt – Digitalisierung der Gesundheitsversorgung nicht ohne die Versicherten Im aktuellen BKK Gesundheitsreport mit dem Schwerpunktthema „Digitale Arbeit – Digitale Gesundheit“ zeigen sich wie schon im Vorjahr...

BKK Dachverband: Monatliche Schwankungen beim Krankenstand fast ausschließlich aufgrund Atemwegserkrankungen – höchste Werte im I. und IV. Quartal 2016

Die monatlichen Schwankungen beim Krankenstand sind fast ausschließlich auf Atemwegserkrankungen zurückzuführen. Am deutlichsten wird das im Februar 2016: Nicht nur das der Krankenstand mit 5,7% am höchsten lag, auch nahezu jeder 4. AUTag (24%) geht allein in diesem Monat auf eine Atemwegserkrankung zurück. Das ist auf eine starke Grippe- und Erkältungswelle im I. und auch IV. Quartal 2016 zurückzuführen. Dagegen lag der Anteil der Atemwegserkrankungen an den AU-Tagen im August 2016 bei lediglich 7,8%. Wird der Krankenstand um diejenigen AU-Tage bereinigt, die aufgrund von...

Diagramm 4.4.2 Quelldaten Diagramm 4.4.2 Arzneimittelverordnungen - DDD der beschäftigten Mitglieder nach BKK Wirtschaftsgruppen und Geschlecht (Berichtsjahr 2016) Wirtschaftsgruppen DDD je beschäftigtes Mitglied Männer* Frauen Gesamt Abfallbeseitigung und Recycling -414.0 288.0 391.0 Baugewerbe -235.0 244.0 237.0 Chemie -352.0 281.0 332.0 Einzelhandel -219.0 264.0 252.0 Elektronische und elektrotechnische Fertigung -289.0 303.0 293.0 Energie- und Wasserwirtschaft -367.0 268.0 343.0 Erziehung und Unterricht -227.0 250.0 244.0 Freiberufl., wissensch. u. techn. Dienstleistungen...

Diagramm 1.1.3 Quelldaten Diagramm 1.1.3 Monatlicher Krankenstand der beschäftigten Mitglieder im Zeitverlauf (2015-2017) Berichtsmonate Berichtsjahre 2017 2016 2015 Januar 5.2 4.5 4.4 Februar 5.8 5.4 5.9 März 5.0 5.1 5.4 April 4.1 4.6 4.3 Mai 4.2 3.9 3.9 Juni 4.0 4.2 4.0 Juli 4.1 4.1 August 3.8 3.7 September 4.1 4.1 Oktober 4.5 4.8 November 4.9 4.8 Dezember 4.7 4.4 BKK Dachverband - Abt. Datenmanagement, Empirie, IT

Diagramm 2.15 Quelldaten Diagramm 2.15 AU-Tage der beschäftigten Mitglieder aufgrund eines Burn-out-Syndroms (Z73) nach ausgewählten Wirtschaftsgruppen (WZ 2008) und Geschlecht (Berichtsjahr 2015) Wirtschaftsabteilung Wirtschaftsgruppe AU-Fälle* AU-Tage* je 100 beschäftigte Mitglieder Männer Frauen Gesamt Männer Frauen Gesamt GESUNDHEITSWESEN Krankenhäuser 0.3 0.4 0.4 11 8 9 Arzt- und Zahnarztpraxen 0.3 7 Gesundheitswesen a. n. g. 0.3 0.3 0.3 9 10 10 HEIME Pflegeheime 0.4 0.5 0.5 11 12 12 Stationäre Einrichtungen zur psychosozialen Betreuung, Suchtbekämpfung u. Ä. 0.5 9 ...

Diagramm 2.15 Quelldaten Diagramm 2.15 AU-Tage der beschäftigten Mitglieder aufgrund eines Burn-out-Syndroms (Z73) nach ausgewählten Wirtschaftsgruppen (WZ 2008) und Geschlecht (Berichtsjahr 2015) Wirtschaftsabteilung Wirtschaftsgruppe AU-Fälle* AU-Tage* je 100 beschäftigte Mitglieder Männer Frauen Gesamt Männer Frauen Gesamt GESUNDHEITSWESEN Krankenhäuser 0.3 0.4 0.4 11 8 9 Arzt- und Zahnarztpraxen 0.3 7 Gesundheitswesen a. n. g. 0.3 0.3 0.3 9 10 10 HEIME Pflegeheime 0.4 0.5 0.5 11 12 12 Stationäre Einrichtungen zur psychosozialen Betreuung, Suchtbekämpfung u. Ä. 0.5 9 ...

Inhalt BKK Gesundheitsreport 2017 – Anhang A.3 AU-Kennzahlen der Mitglieder ohne Rentner - mit Gliederung nach AU-Dauer in Kalendertagen und Wochen (Berichtsjahr 2016) A.3 Arbeitsunfähigkeit 2016 nach Dauerklassen und Versichertengruppen Mitglieder ohne Rentner Bund gesamt Mitglieder ohne Rentner: 4,871,677 Dauer der Arbeitsunfähigkeit Zahl der AU-Fälle Summe der AU-Tage AU-Tage je Fall in Kalendertagen absolut in Prozent absolut in Prozent in der Woche bis zur Woche 1. Woche 1 734,250 11.3 734,250 0.9 1.0 1.0 2 726,319 11.1 1,452,638 1.7 2.0 1.5 3 817,564 12.5...

BKK Dachverband: Monatliche Schwankungen beim Krankenstand fast ausschließlich aufgrund Atemwegserkrankungen – höchste Werte im I. und IV. Quartal 2016

Abb.1 Quelldaten Abb.1 Monatliche Krankenstände der beschäftigten Pflichtmitglieder für ausgewählte Diagnosehauptgruppen (Berichtsjahr 2016) ICD-Diagnose Berichtsmonat Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Gesamt (A00-Z00) 4.80 5.74 5.36 4.88 4.20 4.45 4.32 4.02 4.38 4.81 5.20 5.00 Atmungssystem (J00-J99) 0.95 1.38 1.25 0.77 0.45 0.42 0.38 0.31 0.44 0.86 0.98 0.93 Gesamt ohne Atmungssystem 3.85 4.36 4.11 4.11 3.75 4.04 3.95 3.71 3.94 3.95 4.22 4.07 Muskel-Skelett-System (M00-M99) 1.17 1.33 1.25 1.28 1.16 1.26 1.21 1.13 1.19 1.20 1.27 1.21 ...