SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

BKK Gesundheitsatlas 2015 „Blickpunkt Psyche“ - Wird Deutschland seelisch immer kränker?

1 Faktenblatt BKK Gesundheitsatlas 2015 - Blickpunkt Psyche Faktenblatt BKK Gesundheitsatlas 2015 – Blickpunkt Psyche Zunahme der psychischen Erkrankungen? Bei über 30% der BKK Versicherten wurde im Jahr 2013 psychische Erkrankungen diagnostiziert – bei Frauen häufiger als bei Männern, bei Arbeitslosen häufiger als bei Beschäftigten. Bei den Letztgenannten sind 15% aller Arbeitsunfähigkeitstage (AU-Tage) psychisch bedingt. Zudem weisen psychische Erkrankungen mit durchschnittlich ca. 40 Tagen je Fall die mit Abstand längsten Ausfallzeiten auf....

BKK Gesundheitsatlas 2015

1 Faktenblatt BKK Gesundheitsatlas 2015 - Blickpunkt Psyche Faktenblatt BKK Gesundheitsatlas 2015 – Blickpunkt Psyche Zunahme der psychischen Erkrankungen? Bei über 30% der BKK Versicherten wurde im Jahr 2013 psychische Erkrankungen diagnostiziert – bei Frauen häufiger als bei Männern, bei Arbeitslosen häufiger als bei Beschäftigten. Bei den Letztgenannten sind 15% aller Arbeitsunfähigkeitstage (AU-Tage) psychisch bedingt. Zudem weisen psychische Erkrankungen mit durchschnittlich ca. 40 Tagen je Fall die mit Abstand längsten Ausfallzeiten auf....

Stress und Burnout weit verbreitet

Berlin (dpa) - Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Stress, Anspannung und fürchten psychische Leiden. Jeder Zweite fühlt sich von Burnout bedroht. Das zeigt eine der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegende Umfrage der pronova BKK. Sechs von zehn Befragten klagen demnach zumindest gelegentlich über typische Burnout-Symptome wie anhaltende Erschöpfung, innere Anspannung und Rückenschmerzen. Fast neun von zehn Deutschen fühlen sich von ihrer Arbeit gestresst. Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer leidet zumindest hin und wieder unter Rückenschmerzen, anhaltender...

IG Metall begrüßt geplante Regelung zum Arbeitsschutz

Berlin (dpa) - Die IG Metall hat geplante Neuregelungen für den Schutz der Beschäftigten in ihren Arbeitsstätten begrüßt. Mit dem erwarteten Beschluss einer einschlägigen Verordnung im Bundesrat an diesem Freitag würden zeitgemäße Anforderungen an die Ausstattung von Fabrikhallen und Büros gestellt, sagte Vorstandsmitglied Hans-Jürgen Urban der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Auch psychische Belastungen etwa durch die Organisation der Arbeit und eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung sollten damit berücksichtigt werden. Zugleich warf Urban Arbeitgeberlobbyisten vor, die Entscheidung mit...

Betriebskrankenkassen: Langzeitkranke besser versorgen

Berlin (dpa) - Lange Zeit erkrankte Patienten müssen aus Sicht der Betriebskrankenkassen (BKK) besser versorgt werden. Der BKK-Dachverband erklärte am Mittwoch in Berlin, fast die Hälfte aller Fehltage der Beschäftigten gehe auf das Konto von Langzeiterkrankungen zurück wie Bluthochdruck, Diabetes, Krebs, psychische Störungen sowie Muskel-Skeletterkrankungen wie Rückenschmerzen. Vor zehn Jahren lag dieser Anteil den Angaben zufolge noch fünf Prozentpunkte niedriger. Ändere sich grundsätzlich nichts bei der Versorgung dieser Patienten, sei zu erwarten, dass bei der alternden Gesellschaft lange...

Studie: Krankenstände in den Betrieben nehmen zu

Berlin (dpa) - Die Krankenstände in den Betrieben nehmen stark zu. Die krankheitsbedingten Ausfälle der bei Betriebskrankenkassen (BKK) versicherten Beschäftigten stiegen innerhalb von sieben Jahren um gut fünf Tage: von im Schnitt 12,4 Tagen 2006 auf 17,6 Tage 2013. Dies geht aus einer Studie des BKK-Dachverbandes hervor, der am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Der Anstieg sei vor allem auf die Zunahme langwieriger und chronischer Erkrankungen zurückzuführen, heißt es im BKK Gesundheitsreport 2014, der auf Daten von 9,3 Millionen Versicherten zurückgreifen kann. Nach wie vor sorgen...

BKK Dachverband: Zahlen, Daten, Fakten zum internationalen Tag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober 2018 - Große Unterschiede in der Arbeitswelt

Abb.1 Abb.1 AU-Tage der beschäftigten Mitglieder aufgrund psychischer Störungen nach Wirtschaftsgruppen Wirtschaftsgruppe AU-Tage je 100 Beschäftige Bergbau 143 Land- und Forstwirtschaft 148 Baugewerbe 166 freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen 206 Information und Kommunikation 212 Private Haushalte 212 Energieversorgung 217 Verarbeitendes Gewerbe 226 Grundstücks- und Wohnungswesen 251 Kunst, Unterhaltung und Erholung 264 sonstigen Dienstleistungen 275 Beschäftigte Gesamt 277 Wasserver- und entsorgung; Abfallbeseitigung 280 Finanz- und...

Tabelle 1.1.3 Tabelle 1.1.3 AU-Tage der Mitglieder ohne Rentner nach ausgewählten Diagnosehauptgruppen im Vorjahresvergleich (Berichtsjahr 2016) Diagnosehauptgruppen Berichtsjahr 2015 Berichtsjahr 2016 Veränderungen 2015 zu 2016 AU-Tage je 100 Mitglieder ohne Rentner Anteile in Prozent Muskel-Skelett-System 380 440 +60 +16 Psychische Störungen 233 284 +51 +22 Atmungssystem 257 251 -6 -2 Verletzungen/Vergiftungen 159 196 +37 +23 Verdauungssystem 81 85 +4 +5 Herz-Kreislauf-System 63 75 +12 +19 Infektionen 72 78 +6 +8 Neubildungen 55 68 +14 +25 Sonstige 242 268 +26 +11 Gesamt 1,542...

Tabelle 1.1.5 Tabelle 1.1.5 AU-Kennzahlen der Mitglieder ohne Rentner für die drei wichtigsten Diagnosehauptgruppen (Berichtsjahr 2016) Rang ICD-10-Code Diagnosehauptgruppen AU-Fälle AU-Tage Tage je Fall je 1.000 Mitglieder ohne Rentner 1. M00-M99 Muskel-Skelett-System 2,2,1??? 4,4,0,0??? 1,9.9??? 2. F00-F99 Psychische Störungen 7,3??? 2,8,4,0??? 3,8.8??? 3. J00-J99 Atmungssystem 3,8,3??? 2,5,1,3??? 6.6???

Diagramm 3.1.5 Quelldaten Diagramm 3.1.5 Stationäre Versorgung - KH-Fälle der BKK Versicherten – Verteilung der wichtigsten Diagnosehauptgruppen für alle Krankenhausfälle vs. Langzeitfälle (Berichtsjahr 2016) Diagnosehauptgruppen KH-Fälle > 6 Wochen Alle KH-Fälle Anteile in Prozent Psychische Störungen 58.8% 7.2% Neubildungen 11.6% 10.7% Herz-Kreislauf-System 6.4% 14.6% Verletzungen / Vergiftungen 3.6% 9.4% Verdauungssystem 2.8% 10.7% Nervensystem 2.5% 4.5% Muskel-Skelett-System 2.3% 9.9% Faktoren der Inanspruchnahme 2.3% 0.9% Atmungssystem 1.5% 6.7% Urogenitalsystem 1.5%...