SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Ständige Erreichbarkeit

Gemeinsame Pressemitteilung von Deutscher Gesetzlicher Unfallversicherung (DGUV), Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek), AOK-Bundesverband (AOK-BV) und BKK Dachverband e. V. (BKK DV).Ständige Erreichbarkeit: Experten raten zu klaren Regeln – iga.Report 23 mit Handlungsempfehlungen für Arbeitnehmer und Unternehmen erschienen. Um Mitarbeiter vor Überlastung durch ständige Erreichbarkeit zu schützen, sollten Unternehmen klare Regeln zum Umgang mit Handys und Computern schaffen. Eine permanente Verfügbarkeit wirkt sich negativ auf Erholung und Wohlbefinden der Betroffenen aus. Dies ergab eine...

BKK Dachverband: Monatliche Schwankungen beim Krankenstand fast ausschließlich aufgrund Atemwegserkrankungen – höchste Werte im I. und IV. Quartal 2016

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin Andrea Röder Stellvertretende Pressesprecherin TEL (030) 2700406-302 FAX (030) 2700406-222 E-Mail: andrea.roeder@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de BKK Dachverband: Monatliche Schwankungen beim Krankenstand fast ausschließ- lich aufgrund Atemwegserkrankungen – höchste Werte im I. und IV. Quartal 2016 Die monatlichen Schwankungen beim Krankenstand sind fast ausschließlich auf Atemwegserkrankungen zurückzuführen. Am deutlichsten wird das im Februar 2016: Nicht nur das der Krankenstand mit 5,7% am höchsten lag, auch...

"Lernort Selbsthilfe Qualifizierung in Selbsthilfeorganisationen"

untitled Lernort Selbsthilfe Qualifizierung in Selbsthilfeorganisationen Ein Programm für Selbsthilfeorganisationen zur Entwicklung maßgeschneiderter Qualifizierungskonzepte für ihre ehrenamtlichen Mitarbeiter und Vorstände Bedarfsermittlung, Konzepterstellung, Umsetzung und Erfolgskontrolle Praxishilfe Impressum Herausgeber: BKK Bundesverband (GbR) Kronprinzenstraße 6 45128 Essen www.bkk.de BKK ®, Lernort Selbsthilfe ® und das BKK Logo sind registrierte Schutzmarken des BKK Bundesverbandes. Urheberrechte am Text liegen gemeinschaftlich beim BKK Bundesverband, der BAG Selbsthilfe...

Wo Mitarbeiter-Gesundheit Chefsache ist

BKK Dachverband e.V. Zimmerstraße 55 10117 Berlin Ansprechpartnerin Sabine Teller Pressereferentin TEL (030) 2 700 406 305 FAX (030) 2 700 406 111 sabine.teller@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Berlin, 04.12.2013 „Deutscher Unternehmenspreis Gesundheit 2013“ geht an zehn Firmen mit Vorbildcharakter Zu ihnen gehören: der Medizinprodukte-Hersteller Aesculap AG aus Tuttlingen (Kategorie Industrie) die Deutsche Post DHL (Kategorie Handel/ Transport/ Verkehr) das Berliner Bezirksamt von Neukölln (Kategorie Öffentlicher Dienst) HPT...

Gesundheitsreport 2008

Seelische Krankheiten prägen das Krankheitsgeschehen BKK®BKK® BKK® BKK Bundesverband B K K G es un dh ei ts re po rt 2 00 8 BKK Gesundheitsreport 2008 Statistik und Analyse 2 Impressum Impressum Der BKK Gesundheitsreport 2008 und die damit verbundenen Auswertungen wur- den im Geschäftsbereich Finanzen und Wettbewerb des BKK Bundesverbandes erstellt. Redaktion: Erika Zoike Redaktionelle Mitarbeit: Elke Lemke Janett Ließmann Spezial-Beiträge: Dr. Wolfgang Bödeker (Präventionsziel der GKV) Detlef Chruscz (Rehabilitation) Dr. Reinhold Sochert und Anke Siebeneich ...

Projektförderung

Projektförderung Die Förderung der Selbsthilfe besitzt im BKK-System eine lange Tradition. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der Zunahmen chronisch kranker und behinderter Menschen wird das Engagement der Selbsthilfe immer wichtiger – ein Engagement, dass vom BKK Dachverband im Rahmen der kassenindividuellen Projektförderung gerne unterstützt wird. Förderschwerpunkte Insbesondere werden Projekte zu folgenden Förderschwerpunkte unterstützt: Selbsthilfe und Betrieb Projekte, die einen innovativen Charakter haben und / oder auf Nachhaltigkeit und Qualifizierung ausgelegt sind....

Verleihung des Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit 2017

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin Ansprechpartnerin Andrea Röder Stellvertretende Pressesprecherin TEL (030) 2700406-302 FAX (030) 2700406-222 andrea.roeder @bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Berlin, 17.05.2015 BKK Dachverband: „Deutscher Unternehmenspreis Gesundheit 2017“ - Elf Firmen werden ausgezeichnet Zu ihnen gehören: In der Kategorie „Industrie“ gewinnt Europas Marktführer für Sattelauflieger Schmitz Cargobull AG mit Sitz in Horstmar im Münsterland. In der Kategorie „Handel / Transport / Verkehr“ geht der Preis an den internati- ...

„Deutscher Unternehmenspreis Gesundheit 2017“ – Elf Firmen werden in diesem Jahr ausgezeichnet

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin Ansprechpartnerin Andrea Röder Stellvertretende Pressesprecherin TEL (030) 2700406-302 FAX (030) 2700406-222 andrea.roeder @bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Berlin, 17.05.2015 BKK Dachverband: „Deutscher Unternehmenspreis Gesundheit 2017“ - Elf Firmen werden ausgezeichnet Zu ihnen gehören: In der Kategorie „Industrie“ gewinnt Europas Marktführer für Sattelauflieger Schmitz Cargobull AG mit Sitz in Horstmar im Münsterland. In der Kategorie „Handel / Transport / Verkehr“ geht der Preis an den internati- ...

Morbi-RSA: Theorie und Wirklichkeit

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e ANPACKEN! Kurz vor der Bundestagswahl 2017 werfen wir einen Blick auf einige Baustellen des neuen Gesundheitsministers. E-HEALTH STRATEGIE Ein eigenes E-Health-Kapitel im Sozialgesetzbuch, eine nationale Strategie und klare politische Führung. Baustelle Gesundheitspolitik Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen 5 | 17 Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen GESUNDHEIT UND POLITIKGESUNDHEIT UND POLITIK ANPACKEN! BAUSTELLEN DER GESUNDHEITSPOLITIK Von Kerstin Macherey,...

BKK Gesundheitsreport 2018: Beschäftigte 50+ - Best Ager statt Auslaufmodell

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin www.bkk-dv.de Andrea Röder Referentin Kommunikation Tel.: (030) 2700406-302 E-Mail: andrea.roeder@bkk-dv.de Berlin, 27. November 2018 BKK Gesundheitsreport 2018: Beschäftigte 50+ - Best Ager statt Auslaufmodell Mehr als ein Drittel der BKK Versicherten sind Beschäftigte, die 50 Jahre oder älter sind. Die Tendenz ist weiter steigend. In den vergangenen Jahren hat der Anteil der Beschäftigten der „Generation 50+“ in den Belegschaften zugenommen und wird, so die Prognose, auch in den nächsten Jahren weiterwachsen....