SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Urteil: E-Zigaretten sind keine Arzneimittel

Leipzig (dpa) - Die umstrittenen E-Zigaretten sind laut einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts keine Arzneimittel. Damit benötigen die nikotinhaltigen Flüssigkeiten, die in den Elektrozigaretten verdampft werden, auch keine Zulassung und können weiter in Tabakläden und im Internet verkauft werden. Für eine Einstufung als Arzneimittel fehle es am therapeutischen Zweck und einer positiven gesundheitlichen Wirkung der sogenannten Liquids, entschied das Gericht in Leipzig am Donnerstag. Es gab damit den Klagen einer Ex-Ladenbesitzerin aus Wuppertal sowie zweier Hersteller von E-Zigaretten in...

Bis zu 30 neue Masernfälle am Tag in Berlin

Berlin (dpa) - In Berlin steigt die Zahl der gemeldeten Masernerkrankungen weiter stark an: Allein von Mittwoch auf Donnerstag wurden 28 neue Fälle registriert, teilte das Landesamt für Gesundheit und Soziales am Donnerstag mit. Seit Wochenbeginn sind es fast 70 neue Erkrankungen. Seit Beginn des Ausbruchs im vergangenen Oktober wuchs die Gesamtzahl damit auf 637. Mehr als zwei Drittel der Patienten erkrankten in diesem Jahr, darunter auch viele Erwachsene ohne Impfschutz. Bei rund einem Viertel aller Patienten verlief die Infektion bisher so schwer, dass sie ins Krankenhaus kamen. Ein...

Individuelle Gesundheitsleistungen größtenteils nutzlos

Berlin (dpa) - Ein Großteil der von Ärzten angebotenen individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) hat für Patienten keinen messbaren Nutzen und ist zum Teil sogar schädlich. Zu diesem Ergebnis kommt der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS) drei Jahre nach dem Start des sogenannten IGeL-Monitors. Die Mehrheit der 37 auf der Webseite bewerteten Leistungen schneide nicht gut und einige schnitten sogar richtig schlecht ab, sagte MDS-Geschäftsführer Peter Pick am Donnerstag in Berlin. Die Leistungen, die Patienten aus eigener Tasche zahlen, seien «in der Regel...

Medizinischer Versorgungsatlas für seltene Krankheiten im Internet

Mainz (dpa) - Die Behandlung von Patienten mit seltenen Krankheiten soll durch einem medizinischen Versorgungsatlas verbessert werden. Auf der Internetseite www.se-atlas.de können sich Betroffene, Angehörige und Ärzte einen Überblick über Behandlungsmöglichkeiten in Deutschland verschaffen, wie die Universitätsmedizin Mainz am Mittwoch bekanntgab. Unter die Rubrik seltene Krankheiten fallen zum Beispiel einige Stoffwechselstörungen. Auf www.se-atlas.de besteht nach der für den 28. Februar geplanten Freischaltung die Möglichkeit, über ein Suchfeld eine Krankheit einzugeben. Auf einer...

Kein Ende der Masernwelle - Jeder Vierte musste in die Klinik

Berlin (dpa) - In Berlin ist das Ende der aktuellen Masernwelle noch nicht abzusehen: Die Zahl der Fälle stieg bis Mittwoch weiter auf insgesamt 609. Allein seit Wochenbeginn sind beim Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) über 40 neue Erkrankungen gemeldet worden. Insgesamt etwa jeder Vierte erkrankte so schwer, dass er ins Krankenhaus musste. Betroffen davon waren vor allem Erwachsene zwischen 20 und 45 Jahren. Ein Kleinkind war an der Krankheit gestorben. «Wir weisen weiter darauf hin, dass es unbedingt Sinn macht, sich noch impfen zu lassen», sagte LaGeSo-Mitarbeiterin Silvia...

Grippewelle: Viele Krankenhäuser überlastet

Berlin (dpa) - In den besonders von Grippe betroffenen Regionen Deutschlands sind viele Krankenhäuser komplett dicht. «Die Lage ist regional unterschiedlich, aber teilweise stehen die Krankenhäuser sehr unter Druck», sagte Holger Mages von der Deutschen Krankenhausgesellschaft der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Grundsätzlich versuchten die Kliniken zusätzliche Kapazitäten vorzuhalten. Doch die Lage in den Notaufnahmen werde dadurch verschärft, dass viele Patienten statt zum Hausarzt direkt in die Kankenhausambulanz gingen. «Die Notaufnahmen in Bayern sind alle komplett voll»,...

Studie: Zu wenig Controlling in Krankenhäusern

Berlin (dpa) - In vielen Krankenhäusern in Deutschland ist nach einer Studie die Kommunikation zwischen kaufmännischer und medizinischer Leitung verbesserungswürdig. Fast die Hälfte aller Krankenhäuser stellten ihren Aufsichtsräten, Geschäftsführern und Chefärzten keine Risikoberichte über die medizinische oder kaufmännische Situation zur Verfügung. Aber gerade Aufsichtsräte müssten ein Interesse an Risikobewertungen haben, heißt es in der am Dienstag in Berlin vorgestellte Studie der Universität Wuppertal sowie des Deutschen Vereins für Krankenhauscontrolling (DVKC) und der Managementberatung...

AOK: Wildwuchs bei Kliniken gefährdet Patienten

Krebspatienten können Glück haben und an eine Klinik mit hohen Standards geraten. Bei vielen anderen Krankheiten ist die Wahrscheinlichkeit laut AOK höher, in eine vergleichsweise schlechte Klinik zu kommen. Berlin (dpa) - Enorme Qualitätsunterschiede bei den Krankenhäusern und Wildwuchs bei spezialisierten Behandlungszentren verhindern nach Angaben der AOK eine flächendeckend gute Versorgung der Patienten. Bund und Länder müssten bei ihrer Klinikreform insbesondere den Weg für die Einrichtung vieler weiterer solcher Zentren ebnen - aber anders als heute mit klaren Qualitätsstandards,...

Bundesfinanzhof stärkt Privatkliniken in Deutschland

München (dpa) - Viele Privatkliniken in Deutschland können nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs mit einer deutlichen finanziellen Entlastung rechnen. Wie das oberste deutsche Steuergericht in München entschied, können private Krankenhäuser, in denen auch ein großer Anteil gesetzlich Versicherter behandelt wird, genauso von der Umsatzsteuer befreit werden wie öffentliche Kliniken. «Die Entscheidung hat große Bedeutung für die Betreiber privater Krankenhäuser», teilte der Bundesfinanzhof am Dienstag mit. Bislang sind die Leistungen der Privatklinken nur dann steuerfrei, wenn sie einen...

Sport als Therapie für Schwerkranke

Mit Sport gegen Volkskrankheiten. Die Therapie gewinnt in der Medizin an Boden - zum Wohle der Patienten und gegen die steigenden Kosten im Gesundheitssystem. Aber: Fangen Sie «klein» an. Berlin (dpa) - Mit Sport Volkskrankheiten besiegen: «Sport als Therapie» könne nicht nur Risikopatienten helfen, sondern auch die hohen Kostensteigerungen für Medikamente eindämmen, erläuterte der Vorsitzende der Techniker Krankenkasse (TK), Jens Baas, am Mittwoch in Berlin. Über sieben Millionen Menschen in Deutschland litten an Diabetes, fünf Millionen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Allein die...