SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Ärzte suchen Lösung im Streit um Gebührenordnung

Um die Gebührenordnung für Ärzte wird seit Jahren gestritten. Vor einem Jahr kam es beim Deutschen Ärztetag deshalb zu Querelen. Nun tagt der Kongress erneut - und verspricht eine Lösung in dem Streit. Freiburg (dpa) - In dem seit Jahren dauernden Streit um eine neue Gebührenordnung für Ärzte sehen sich die Mediziner auf der Zielgeraden. Die Verhandlungen innerhalb der Ärzteschaft stehen kurz vor dem Abschluss, sagte Dirk Heinrich, Vorsitzender des Spitzenverbandes der Fachärzte Deutschlands (SPIFA), in Freiburg der Deutschen Presse-Agentur. Es sei in den vergangenen Monaten gelungen, ...

Marburger Bund will niedergelassene Ärzte in Kliniken holen

Freiburg (dpa) - Bei der Versorgung von Notfallpatienten setzt der Marburger Bund auf eine Kooperation mit niedergelassenen Ärzten. Mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung seien dazu Gespräche vereinbart worden, sagte der Vorsitzende des Ärzteverbandes, Rudolf Henke, am Montag in Freiburg. Ziel seien gemeinsame Lösungen. Der Marburger Bund wolle erreichen, dass die Bereitschaftsdienste der niedergelassenen örtlichen Mediziner künftig an Kliniken angesiedelt werden. So könnten dortige Notaufnahmen entlastet und Patienten besser versorgt werden. Niedergelassene Ärzte sehen den Plan ...

„Deutscher Unternehmenspreis Gesundheit 2017“ – Elf Firmen werden in diesem Jahr ausgezeichnet

„Gesunde Unternehmen - Erfolgsfaktor der Zukunft“ ist das Motto des diesjährigen Unternehmenspreises Gesundheit 2017 des BKK Dachverbandes, der heute in Berlin an elf Firmen verliehen wird, die mit ihrem Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) viel erreicht haben. Längst sind sich Unternehmen der Verantwortung bewusst, Voraussetzungen für eine längere Lebensarbeitszeit zu schaffen. Denn der Fachkräftemangel ist real. Die Bewerber in Unternehmen fragen nicht mehr nur nach dem Gehalt. Immer wichtiger werden auch die sogenannten weichen Faktoren. Dazu gehören die Präventionsleistungen und...

Franz Knieps (Hrsg.) - Gesundheitspolitik

Keine Legislaturperiode vergeht ohne größere oder kleinere Reformen in der Gesundheitspolitik. Das Gesundheitssystem muss beständig angepasst werden - an ökonomische, soziale, technische und medizinische Veränderungen. Nach wie vor sind auch viele Strukturprobleme im Gesundheitswesen nicht gelöst. Das Spannungsfeld zwischen optimaler Versorgung und Finanzierbarkeit des Systems wird daher auch nach der Bundestagswahl 2017 Schauplatz für Reformbemühungen bleiben. Gesundheitspolitik - Akteure, Aufgaben, Lösungen benennt die wichtigsten Handlungsfelder der 19. Legislaturperiode und zeigt...

GESUNDE FÜHRUNG - BGM IM STRESSTEST

-An der privaten FOM Hochschule für Ökonomie und Management wurde die Managementaufgabe, gesunde Arbeit zu organisieren einem Stresstest unterzogen. Mit interessanten Ergebnissen.

AKTIONSBÜNDNIS GEGEN DARMKREBS - VORSORGE RETTET LEBEN!

Mit einer großangelegten Darmkrebs-Prophylaxe will das BKK System die Zahl der Darmkrebserkrankungen und Darmkrebstoten in Deutschland deutlich reduzieren. Dagmar Stange-Pfalz, Vorständin der BKK VerbundPlus erklärt, warum sie am Aktionsbündnis Darmkrebs teilnimmt.

WER HÄTTE DAS GEDACHT?

Die jüngsten Eingriffe des BMG und der großen Koalition in den Morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich zeigen: Die Politik sieht genauer hin, wie der Finanzausgleich aktuell den Wettbewerb der Kassen verzerrt. Das Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG) wurde dafür genutzt, zunächst einen Riegel gegen Kodiermanipulationen in Versorgungsverträgen zu verankern.

Johannitern droht erster Haftungsfall nach Hausnotruf

Karlsruhe (dpa) - Auf die Johanniter Unfallhilfe könnte ein erster Haftungsfall nach einem Hausnotruf zukommen. Das zeichnete sich am Donnerstag bei einer Verhandlung des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe ab. Ein Urteil sollte um 14.30 Uhr ergehen. (Az.: III ZR 92/16) In dem Fall geht es um einen mittlerweile verstorbenen Kläger, der in seiner Wohnung eine Notrufanlage installieren ließ. Er betätigte diese im April 2012, woraufhin zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes, aber keine Rettungskräfte geschickt wurden. Zwei Tage später wurde bei dem Mann ein nicht ganz neuer Schlaganfall...