SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Selbsthilfe ist uns wichtig – Projektförderung

Die Förderung der Selbsthilfe besitzt im BKK-System eine lange Tradition. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der Zunahmen chronisch kranker und behinderter Menschen wird das Engagement der Selbsthilfe immer wichtiger – ein Engagement, dass vom BKK Dachverband im Rahmen der kassenindividuellen Projektförderung gerne unterstützt wird. Alle Formulare zur Beantragung eines Projektes sowie Informationen zu unseren Förderschwerpunkten und der Antragsfrist finden Sie hier.

Mineralöle in Adventskalendern - Foodwatch fordert Transparenz

Mineralölrückstände in Adventskalendern - das Problem ist seit langem bekannt. Nun wurden solche Substanzen erneut in mehreren Kalendern nachgewiesen. Verbraucherschützer fordern mehr Transparenz. Berlin/Erlangen (dpa) - Das bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hat in Adventskalendern geringe Rückstände von Mineralölen gefunden. In den Kartons und Schokoladen aller elf untersuchten Adventskalender wies die Behörde nach eigenen Angaben solche Rückstände nach. In fünf Schokoladen seien auch die besonders bedenklichen aromatischen Kohlenwasserstoffe (MOAH) in...

TK hebt Zusatzbeitrag um 0,2 Prozentpunkte an

Berlin (dpa) - Deutschlands größte Krankenkasse, die Techniker Krankenkasse (TK), hebt ihren Beitragssatz 2016 voraussichtlich um 0,2 Prozentpunkte an. Vorstandschef Jens Baas wolle dem Verwaltungsrat am kommenden Freitag diese Erhöhung des Zusatzbeitrags vorschlagen, war in Berlin zu erfahren. Es wird erwartet, dass das Gremium dem Vorschlag folgt. Der Zusatzbeitrag der Kasse würde sich dann auf 1,0 Prozentpunkte belaufen, der Gesamtbeitrag auf 15,6 Prozent. Damit läge die Kasse wieder knapp unter dem durchschnittlichen Beitrag von 15,7 Prozent, den das Bundesgesundheitsministerium im...

Barmer GEK will Preise für teure Arzneimittel neu festsetzen

Berlin (dpa) - Die gesetzliche Krankenkasse Barmer GEK will die Preisfindung sehr teurer Arzneimittel neu regeln. Für Medikamente, die für Patienten besonders wichtig sind, solle es künftig eine Schnellbewertung direkt bei Markteintritt und eine erweiterte Kosten-Nutzen-Bewertung spätestens nach fünf Jahren geben, forderte der Vorstandsvorsitzende Christoph Straub am Mittwoch in Berlin. Der Preis für neue Medikamente sollte sowohl anhand der medizinischen als auch der wirtschaftlichen Bedeutung fair bestimmt werden, sagte Straub bei der Vorstellung des Arzneimittelreports 2015. Angewandt...

SAP will stärker an elektronischen Patientendaten verdienen

Frankfurt/Walldorf (dpa) - Europas größter Softwarehersteller SAP will künftig stärker von der Vernetzung elektronischer Patientendaten im Gesundheitssystem profitieren. Mit neuen Softwarelösungen könnten Daten unter anderem aus der medizinischen Forschung und aus elektronischen Patientenakten besser als bisher genutzt werden, sagte Vorstandschef Bill McDermott laut einer Mitteilung am Dienstag. Das werde möglich, weil massive Mengen an Daten zusammengeführt würden, erklärte Produktvorstand Bernd Leukert bei einer Präsentation in Frankfurt. Unter anderem sollen Unternehmen aus der Pharma- und...

Ein bisschen krank - Rezept gegen Kostenexplosion beim Krankengeld?

Krankengeld in Rekordhöhe - und nichts scheint dagegen zu helfen. Experten schlagen vor, die Patienten besser zu versorgen - und es ihnen zu ermöglichen, nur ein bisschen krank zu sein. Berlin (dpa) - «Jetzt stellen Sie sich doch nicht so an!», «Gehen Sie wieder arbeiten!» oder «Wechseln Sie doch den Arbeitgeber!» So oder ähnlich sollen Krankenkassen-Mitarbeiter Versicherte am Telefon immer wieder bedrängt haben, wieder in den Job zu gehen statt weiter Krankgeld zu beziehen. So zweifelhaft solche Mittel auch sind, erscheint es wenig verwunderlich, wenn die Kassen in dem Bereich auf die...

Depressionen und Rückenleiden treiben Krankengeldkosten auf Rekord

Die Ausgaben fürs Krankengeld klettern von Jahr zu Jahr. Sind die Menschen einfach immer öfter nicht mehr in der Lage, ihrer Arbeit noch nachzugehen? Das ist nur eine Erklärung. Berlin (dpa) - Depressionen und Rückenschmerzen haben die Krankengeldausgaben im vergangenen Jahr auf ein Rekordhoch von 10,6 Milliarden Euro getrieben. Aber auch die gestiegene Beschäftigung, die höheren Löhne und mehr Lebensarbeitszeit führten zu einem kontinuierlichen Anwachsen der Krankengeld-Ausgaben in den vergangenen rund zehn Jahren. Das zeigt ein am Montag in Berlin vorgestelltes Gutachten des...

Rekord bei Krankengeld - Experten raten zu Teil-Krankengeld

Berlin (dpa) - Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für das Krankengeld sind in den vergangenen rund zehn Jahren kontinuierlich gestiegen. Die Kosten kletterten jährlich im Schnitt 8,1 Prozent auf 10,6 Milliarden Euro im vergangenen Jahr. Das zeigt ein am Montag in Berlin vorgestelltes Gutachten des Sachverständigenrats für das Gesundheitswesen. Etwa die Hälfte der Ausgaben gehe auf gestiegene Beschäftigung, Löhne und Lebensarbeitszeit zurück, erläuterte der Vorsitzende Ferdinand M. Gerlach. Doch auch eine Zunahme etwa psychischer Erkrankungen schlage zu Buche. Um die Ausgaben in den...