SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Monatlicher Krankenstand

Monatlicher Krankenstand   Im folgenden Diagramm sind neben dem aktuellen monatlichen Krankenstand auch die Werte der zurückliegenden Monate bzw. Jahre zu finden. Über die neue und interaktive Oberfläche haben Sie ab sofort die Möglichkeit sich Zeitverläufe der Krankenstände differenziert nach ausgewählten Merkmalen, wie die Versichertengruppe, die Wirtschaftsgruppe und das Geschlecht nach Ihrem Bedarf filtern und anzeigen zu lassen. Zudem können Sie sich die ausgewählten Merkmale mit den zugehörigen Kennwerten als Excel-Datei oder JPEG-Bild exportieren. Wollen Sie weiterhin die bisherige...

Julian Visarius

Referent Politik mit den Schwerpunkten Prävention, Pflege, EHealth/Digitalisierung, Heil- & Hilfsmittel

Johanna Nüsken

Referentin Politik mit den Schwerpunkten Ambulante Versorgung, Integrierte Versorgung, Europa

Kerstin Macherey

Referentin Politik mit den Schwerpunkten Stationäre Versorgung, Arzneimittel, Finanzierung

Statement Franz Knieps, Vorstand BKK Dachverband, zur Vorstellung des neuen "Monitor Patientenberatung 2018“ der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD): Leistungs- und Servicetransparenz fördern statt Fokus nur auf den Beitragssatz setzten

„Der Monitor Patientenberatung zeigt uns auf, wo Patienten auf ihrem Weg durch den Gesundheitsdschungel auf Hindernisse stoßen und liefert damit wertvolle Hinweise, an welchen Stellen wir im System nachsteuern müssen. Auch in einigen Bereichen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) stoßen Patienten nach wie vor auf Schwierigkeiten. Nicht alle Krankenkassen zeichnen sich durch Leistungsbereitschaft und Servicequalität aus. Derzeit orientiert sich der Wettbewerb unter den Kassen überwiegend am Preis, der Beitragssatz ist einer der wenigen Vergleichsvariablen bei der Kassenwahl....

Statement Franz Knieps, Vorstand BKK Dachverband, zum Schreiben der Bundesländer gegen eine Öffnung der bislang regional begrenzten Krankenkassen

„Das Faire-Kassenwahl-Gesetz (GKV-FKG) soll sicherstellen, dass künftig für alle Kassen gleiche Regeln gelten und endlich aufhört, dass bei wettbewerbsrelevanten Themen der Krankenkassen von Bundes- und Landesaufsichten mit zweierlei Maß entschieden wird. Dies soll über die bundesweite Öffnung der bisher regionalen Kassen erfolgen. Es ist völlig unverständlich, dass die Bundesländer in diesem Zusammenhang argumentieren, eine Kassenöffnung und die damit verbundene Verlagerung der Aufsicht auf den Bund wirke sich negativ auf die regionale Versorgung aus. Das ist nicht der Fall. Vielmehr sichern...