SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

BKK Service 06/2018

Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge / Rechengrößen, Grenzwerte und Termine 2019 / Abgrenzung zwischen Bar- und Sachlohn

BKK Service 04/2018

Arbeitgeber tragen halben Zusatzbeitrag / Steuervorteile bei Firmenwagen / Geschlechtsneutrale Stellenanzeigen

BKK Service 05/2018

Midijobs ab 2019 bis 1.300 EUR / Lohnzuschüsse für Langzeitarbeitslose / Burn out: Warnsignale ernst nehmen

Urteil wegen Werbung für Abtreibung aufgehoben - Neue Verhandlung

Der Fall der Ärztin Kristina Hänel, die auf ihrer Homepage unerlaubt für Schwangerschaftsabbrüche geworben haben soll, kommt erneut vor Gericht. Die Medizinerin spricht aber nicht von einem Erfolg. Sie sieht sich in ihrem Kampf gegen den Paragrafen 219a zurückgeworfen. Frankfurt/Gießen (dpa) - Recht auf Information oder verbotene Werbung: Erneut müssen Richter darüber entscheiden, ob die Gießener Ärztin Kristina Hänel gegen den umstrittenen Abtreibungsparagrafen 219a verstoßen hat. Das Oberlandesgericht Frankfurt (OLG) hob die Verurteilung der Medizinerin wegen unerlaubter...

Bundesgerichtshof stärkt Patientenwillen bei Sterbebegleitung

Der Bundesgerichtshof hat ein Grundsatzurteil zur Sterbebegleitung getroffen: Ein Arzt ist nicht dazu verpflichtet, Patienten nach einem Suizidversuch das Leben zu retten. Zumindest, wenn die Entscheidung zum Sterben freiwillig und bewusst getroffen wurde. Leipzig (dpa) - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat das Selbstbestimmungsrecht von Patienten gestärkt. Ärzte sind nicht verpflichtet, Patienten nach einem Suizidversuch gegen deren Willen das Leben zu retten, entschied der 5. Strafsenat des BGH am Mittwoch in Leipzig. Er bestätigte damit zwei Freisprüche der Landgerichte in ...

SPD-Fraktionsvize will Kostenerstattung für Homöopathie verbieten

Berlin (dpa) - SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach will gesetzlichen Krankenkassen die Kostenerstattung von Homöopathie verbieten. «Wir müssen in der Groko darüber reden», sagte er dem «Tagesspiegel» (Mittwoch). Ihm zufolge sollen auch freiwillige Leistungen der Krankenkassen wirtschaftlich und medizinisch sinnvoll sein. Der SPD-Gesundheitsexperte verweist mit seinem Vorstoß auf Frankreich. Dort hat die Oberste Gesundheitsbehörde festgestellt, das homöopathische Arznei wissenschaftlich gesehen nicht ausreichend wirksam sei. Daher sei eine Erstattung nicht gerechtfertigt. «Im ...

Bundesgerichtshof: Ärzte müssen sterbewillige Menschen nicht retten

Leipzig (dpa) - Ärzte sind nicht verpflichtet, Patienten nach einem Suizid gegen deren Willen das Leben zu retten. Das hat der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) am Mittwoch in Leipzig entschieden. Er bestätigte damit zwei Freisprüche der Landgerichte in Berlin und Hamburg. Die Gerichte hatten entschieden, dass der Wille der Patienten zählt. Zwei Mediziner hatten körperlich kranke Menschen nach der Einnahme tödlicher Medikamente bis zum Tod begleitet. Maßnahmen zur Rettung ergriffen sie nicht. Sie wurden wegen Tötungsdelikten angeklagt. In beiden Fällen sei es der...

BKK Service 03/2019

Überschreiten der Jahresarbeitsentgeltgrenze / Kündigungsfristenund Beschäftigungsdauer

BKK Service 02/2019

Midijobs: Einführung des Übergangsbereichs / Datenschutz im Personalbüro / Arbeitgeberzuschüsse zu den Mahlzeiten

BKK Service 01/2019

Förderung der betrieblichen Weiterbildung / Änderungen im ELStAM-Verfahren / Ältere Arbeitnehmer nicht öfter krank