SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Bericht: Ärzte verdienen mit Kontrastmitteln teils erheblich dazu

Berlin (dpa) - Röntgenärzte können laut einem Medienbericht durch die pauschale Abrechnung von Kontrastmitteln mit den Krankenkassen teils erheblich dazuverdienen. In Bayern, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gebe es solche festen Pauschalen, berichten NDR, WDR und «Süddeutsche Zeitung» (Freitag). Dies führe zu Gewinnen, da niedergelassene Ärzte Kontrastmittel für Computertomographen (CT) und Magnetresonanztomographen (MRT) zu niedrigeren Preisen kauften. So hätten Radiologen in Bayern Kontrastmittel für 760 Euro je Liter einkaufen können und 3900 Euro...

BKK Magazin

Unser Magazin Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen Kategorie Unternehmen Wissenschaft Gesundheit & Politik Leuchttürme Hofbericht Debatte Young Talents Digitalpolitik Ausgabe Alle Ausgaben Ausgabe 3/2019 Ausgabe 2/2019 Ausgabe 1/2019 Ausgabe 06/2018 Ausgabe 05/2018 Ausgabe 04/2018 Ausgabe 03/2018 Ausgabe 02/2018 Ausgabe 01/2018 Ausgabe 06/2017 Ausgabe 05/2017 Ausgabe 04/2017 Ausgabe 03/2017 Ausgabe 02/2017 Ausgabe 01/2017 Ausgabe 06/2016 Ausgabe 05/2016 Ausgabe 04/2016 Filtern

Nancy Wand

Strategisches Controlling · Referentin · Finanzen