SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Kontakt

Kontakt BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin +49 30 2700 406 - 0 +49 30 2700 406 - 191 Kontaktformular Organigramm Organigramm 2019 ( pdf , 57 KB)

Leiharbeit, Minijob und Co.: iga-Publikation zeigt, wie betriebliche Gesundheitsförderung auch bei Teilzeit und befristeter Beschäftigung gelingen kann

Zeitarbeit, Minijob, Projekt-Vertrag: Ein Fünftel aller Erwerbstätigen in Deutschland hat keine unbefristete Vollzeitstelle. Für die betriebliche Gesundheitsförderung ist diese Gruppe von Beschäftigten aus verschiedenen Gründen schwer zu erreichen. Eine neue Publikation der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) zeigt, wie Unternehmen dennoch etwas für die Gesundheit ihrer Minijobber, Teilzeitkräfte sowie Zeitarbeitskräfte tun können: mit Angeboten direkt am Arbeitsplatz. Der ständige Druck eine neue Arbeitsstelle zu finden, Existenzängste sowie mangelnde soziale Einbindung in das...

Morbi-RSA

Im Fokus: Morbi-RSA Stellschrauben für einen fairen Wettbewerb Kategorie GKVFKG regionalstark Upcoding Erwerbsminderungsrentner Diagnosen Risikopool Hochkostenfälle Evaluation Datenstichprobe Rechtsaufsicht Aufsichtshandeln Filtern Beiträge zum Schlagwort # ( Filter aufheben ) Kriterium "Erwerbsminderungsrentner" streichen! © Copyright-Informationen Foto: AdrianHillman/iStock.com (Fenster schließen) Foto: AdrianHillman/iStock.com 28.06.2019 Faire Wettbewerbsbedingungen Warum die Abschaffung der EMG-Zuschläge richtig ist ( pdf , 367 KB ) Das statistische Merkmal "Erwerbsminderungsrentner"...

Zentrale Service-Hotline für Kassenpatienten soll bald starten

Berlin (dpa) - Eine bundesweite Telefon-Hotline soll Kassenpatienten bald bei dringenden Gesundheitsproblemen und der Suche nach freien Arztterminen helfen. Dazu wird die bisher außerhalb der Praxiszeiten zu nutzende Bereitschaftsdienst-Nummer 116 117 zu einem jederzeit erreichbaren Service ausgebaut. Sie soll ab 1. Januar 2020 eine rundum zuständige Nummer für alle Patienten sein, die nicht direkt einen Termin haben, sagte der stellvertretende Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Stephan Hofmeister. Die Erweiterung des Angebots hat die Koalition...

Luxemburger Deklaration

Luxemburger Deklaration zur betrieblichen Gesundheitsförderung Mit Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) können Unternehmen die körperlichen sowie psychischen Gesundheitsressourcen und -potenziale ihrer Beschäftigten langfristig stärken und ein Umfeld schaffen, in dem ein gesundes, kreatives und motiviertes Arbeiten möglich ist.  Vor fast 20 Jahren hat das Europäische Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung (ENWHP) die Luxemburger Deklaration verabschiedet und damit bis heute national wie international anerkannte Grundsätze für „Gesunde Beschäftigte in Gesunden...

ASB räumt millionenschweren Betrug an Krankenkassen ein

Erlangen (dpa) - Der bayerische Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) hat einen millionenschweren Abrechnungsbetrug zum Nachteil der Krankenkassen eingeräumt. Ein Wirtschaftsprüfungsunternehmen habe einen vorläufigen Zwischenbericht vorgelegt, teilte die Organisation am Montag mit. Dieser zeige, dass wohl tatsächlich «ungerechtfertigte Mehrkosten in einem mittleren einstelligen Millionenbereich abgerechnet» wurden. Der ASB bestätigte damit Berichte von «Süddeutscher Zeitung» und «Nürnberger Nachrichten». Der ASB kooperiere uneingeschränkt mit der Staatsanwaltschaft und den ...

Ärzte verordnen immer weniger Antibiotika

Berlin (dpa) - Niedergelassene Ärzte verschreiben deutlich weniger Antibiotika als noch 2010. Besonders stark seien die Antibiotika-Verordnungen für Kinder gesunken, berichtete das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland am Mittwoch. Wurden Mitgliedern der Gesetzlichen Krankenversicherung 2010 noch 562 Verordnungen von Antibiotika pro 1000 Versicherte ausgestellt, waren es 2018 nur noch 446. Das ist ein Rückgang von 21 Prozent. Bei Neugeborenen und Säuglingen (0 bis ein Jahr) hat sich die Zahl der Verordnungen fast halbiert: Von relativ hohen 630...