SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Betriebskrankenkassen begrüßen Klarstellung zu RSA-Zuweisungen im Transplantationsregistergesetz – auch Morbi-RSA Fehlsteuerungen unverzüglich angehen

Der BKK Dachverband begrüßt ausdrücklich die über Änderungsanträge in den Entwurf eines Transplantationsregistergesetzes eingebrachte Klarstellung zu den Zuweisungen für Krankengeld und für Auslandsversicherte im Morbi-RSA. Anlässlich der morgigen öffentlichen Anhörung hierzu erklärt Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbandes: „Der Gesetzgeber konkretisiert damit den im GKV-FQWG bereits formulierten Willen, dass die Neuregelungen zum Krankengeld und zu den Auslandversicherten ab dem Ausgleichsjahr 2013 zeitgleich mit der Neuberechnung der Leistungsausgaben Verstorbener anzuwenden waren.“...

Homöopathische Mittel wirksam oder nicht? - Befürworter legen nach

Der Streit zwischen Homöopathen und Schulmedizinern ist fast so alt wie die Homöopathie selbst. Vor allem geht es um den Nachweis der Wirksamkeit der Mittel. Ein Ende des Zwists ist nicht in Sicht. Bremen (dpa) - Similia similibus curentur - Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt - ist für Homöopathen das Leitmotiv. Von Gegnern werden Homöopathen oft als Quacksalber, Kügelchen-Verteiler oder auch Scharlatane bezeichnet. Die Debatte wird von beiden Seiten emotional und polemisch geführt. Die Alternativmediziner haben nun nachgelegt. Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie...

Lebensretter bei Blutkrebs: Stammzell- und Knochenmarkspenden

Berlin (dpa) - Blutkrebs ist der Oberbegriff für bösartige Erkrankungen des Knochenmarks und des blutbildenden Systems. Dazu gehören zum Beispiel Leukämien und Vorformen wie das Myelodysplastische Syndrom. Bei diesen Krankheiten wird die Blutbildung in der Regel durch die explosionsartige Vermehrung von entarteten weißen Blutzellen gestört. Diese Krebszellen sorgen unter anderem für einen Mangel an roten Blutkörperchen und hindern das Blut daran, seine lebensnotwendigen Aufgaben zu erfüllen. Dazu gehören unter anderem der Sauerstofftransport und die Infektionsbekämpfung. Ohne medizinische...

56 000 Mal Hoffnung auf Leben - Knochenmarkspenderdatei wird 25

Berlin (dpa) - Im Kampf gegen Blutkrebs hat die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) seit 1991 rund 56 000 Patienten eine neue Lebenschance ermöglicht. Insgesamt seien heute 6,3 Millionen Menschen als Stammzellspender registriert, teilte die Organisation zu ihrem 25-jährigen Bestehen am Freitag in Berlin mit. Die Datei, die für Blutkrebs-Patienten genetisch passende Spender sucht, startete 1991 als Privatinitiative. Damals waren in Deutschland nur 3000 potenzielle Spender erfasst. Heute ist die DKMS als gemeinnützige Gesellschaft auch in den USA, Polen, Spanien und Großbritannien aktiv und...

ÄRZTESCHWUND UND FACHKRÄFTEMANGEL

Unsere Gesellschaft wird älter – Fachkräfte und viele Ärzte gehen im Landkreis Oder-Spree in den Ruhestand. Wenn Ärzte fehlen und Fachkräfte gesucht werden, müssen die Beteiligten gemeinsam innovative Lösungen aus der Region für die Region finden. Keine leichte Aufgabe. Die Brandenburgische BKK, mit ihrer Vorständin Kathrin Wormann, hat mit engagierten Partnern neue Wege gesucht und gefunden.

NETZ FÜR BKK VIELFALT IN DEN REGIONEN

Erstmalig für das Geschäftsjahr 2016 hat eine Gruppe von Betriebskrankenkassen in Baden-Württemberg einen BKK Struktur-Sicherungsfonds errichtet. 13 Kassen in der Region organisieren gemeinsam eine vorübergehende finanzielle Hilfe, um den Fortbestand von Betriebskrankenkassen zu sichern, falls die in eine Schieflage geraten. Ist dieses regionale Netz für die BKK Vielfalt in den Regionen eine Blaupause für einen bundesweiten Roll-out?

NUN SAG, WIE HAST DU’S MIT DER REGION?

Der Ausgleich für Kassen nach Alters- und Risikostruktur der Versicherten soll einen fairen Wettbewerb der gesetzlichen Krankenkassen ermöglichen. Doch damit das komplizierte System des Finanzausgleichs der GKV dies leisten kann, sind Nachjustierungen erforderlich. Die Frage, welche Stellschrauben im Maschinenraum der GKV Finanzen zu drehen sind, ist wieder auf der politischen Tagesordnung. Für Betriebskrankenkassen bleibt wegen der historisch gewachsen Anbindung an große Industrieunternehmen die Frage zu beantworten, ob und wie Regionen im Risikostrukturausgleich der GKV abgebildet werden...