SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Nach Krieg und Flucht: Wie Ärzte Kinder vor Traumata schützen

Dass sich Traumata durch Bomben und Fluchterlebnisse auf die nächste Generation auswirken können, ist lange belegt. In Berlin versuchen Ärzte und Psychologen ein behutsames Gegensteuern bei geflüchteten Müttern und ihren Kleinkindern. Berlin (dpa) - Die jungen Mütter haben es sich auf weichen Decken auf dem Fußboden bequem gemacht, ihre Kleinkinder robben im Spielzimmer um sie herum. Was auf den ersten Blick wie eine ganz normale Krabbelgruppe aussieht, hat ein anderes Ziel. Unter den Frauen sind Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak. Was sie im Krieg, in ihrer Heimat oder auf der Flucht...

Mangelware Impfstoff: Immer wieder Engpässe bei der Versorgung

Nur wenige große Pharmakonzerne beherrschen den Markt für Impfstoffe. Trotz modernster Verfahren kommt es auch in Deutschland seit Jahren immer wieder zu Lieferengpässen. Aktuell betroffen ist der Impfstoff gegen Polio (Kinderlähmung). Essen (dpa) - Bedauerndes Schulterzucken bei einer Essener Ärztin für Reisemedizin: «Für Sie haben wir keinen Impfstoff mehr». Die 58-jährige Patientin wird ohne Auffrischung ihres Impfschutzes gegen Polio (Kinderlähmung) die lange geplante Fernreise antreten müssen. Auch ein anschließender Besuch beim Hausarzt verlief ergebnislos. «Engpässe bei der...

Der Schrittmacher im Hirn - Neuanfang für Parkinson-Patienten

Zittern, Starre, Verlust der sozialen Kontakte - die Parkinson-Krankheit hat schwerwiegende Folgen. Hirnschrittmacher können Betroffenen das Leben erleichtern. Inzwischen hat die Technik große Fortschritte gemacht. Düsseldorf (dpa) - Helmut Schröder war 49, als er beim Skifahren die Rechtskurve nicht mehr hinbekam. Auch eine Tür aufzuschließen, wurde für ihn zum Problem. Schon bald wurde bei dem Psychiater an einer Klinik in Hannover Parkinson diagnostiziert. Über sein Leben mit der unheilbaren Krankheit, die neben Alzheimer zu den häufigsten zerstörerischen Krankheiten des Nervensystems...

Koalitionsverhandlungen starten mit Spitzentreffen der Parteichefs

Berlin (dpa) - Gut vier Monate nach der Bundestagswahl steigen CDU, CSU und SPD an diesem Freitag in Koalitionsverhandlungen ein. Zunächst kommen am Vormittag (09.00 Uhr) die Parteivorsitzenden Angela Merkel (CDU), Horst Seehofer (CSU) und Martin Schulz (SPD) in der CDU-Zentrale in Berlin zusammen. Dann trifft sich eine Runde von 15 Spitzenvertretern der drei Parteien, die als Steuerungsgremium dienen soll. Der Erwartungsdruck ist groß - die Wahl liegt mehr als 120 Tage zurück. Länger hat eine Regierungsbildung in der Bundesrepublik Deutschland noch nie gedauert. Umstritten ist,...

Die Würde des Menschen wird in der Pflege täglich angetastet

Berlin (dpa) - Die Würde des Menschen in deutschen Krankenhäusern und Altenheimen werde «tagtäglich ... tausendfach verletzt». Alexander Jorde, der gerade eine Ausbildung zum Krankenpfleger macht, legte am Montagabend in der ARD-«Wahlarena» mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Finger in die Wunde. «Es gibt Menschen, die liegen stundenlang in ihren Ausscheidungen.» Dieser Zustand sei nicht haltbar. Tut der Staat genug gegen den Pflegenotstand? Gibt es einen besonderen Schutz für Pflegebedürftige? Ja, Pflegebedürftige genießen einen besonderen Schutz. Da sich Patienten oft...

Schlechte Stimmung in der Pflege - Kosten steigen

Trotz aller politischer Versprechen für die Pflege ist die Stimmung in der Branche im Keller. Und die Aufgaben wachsen noch. Zu spüren bekommen dürften das die Beitragszahler. Berlin (dpa) - Frust in der Pflege, explodierende Kosten: Die steigende Zahl der Pflegebedürftigen setzt die Fachkräfte immer stärker unter Druck und treibt die Beiträge in die Höhe. Bereits in den vergangenen 20 Jahren hat sich die Zahl der Empfänger von Pflegeleistungen auf zuletzt rund 3,3 Millionen verdoppelt, und sie wird weiter wachsen - bis zum Jahr 2045 auf rund fünf Millionen Menschen. Zu...

Kooperation von Ärzten und Selbsthilfegruppen – für alle ein Gewinn

Kooperationsbroschuere.indd Ergebnis einer Untersuchung Kooperation von Ärzten und Selbsthilfegruppen – für alle ein Gewinn Prof. Dr. Wolfgang Slesina, Astrid Knerr Praxishilfe 2 Selbsthilfe 3 Selbsthilfe Vorwort 3 Zusammenarbeit von Ärzten der ambulanten/stationären Versorgung und Selbsthilfegruppen – Eine Quer- und Längsschnittstudie 4 Ziel und Teilnehmer der Studie 4 Kooperationsbegriff 6 Kontakte und Kooperationen mit Selbsthilfegruppen: niedergelassene Ärzte berichten 7 Kontakte und Kooperationen mit Selbsthilfegruppen: Krankenhausmitarbeiter berichten 8 Kontakte...

Autisten in der Berufsschule - individuelle Hilfe für Betroffene

Früher wurden Autisten auf Sonderschulen geschickt. Heute haben sie die Chance auf eine ganz normale Ausbildung - etwa an einer Berufsschule in Würzburg. Auf dem Arbeitsmarkt können ihre besonderen Fähigkeiten besonders wertvoll sein, sagt ein Experte. Würzburg (dpa) - Einzelfall, Einzelfall, Einzelfall - dieses Wort fällt an diesem Tag immer wieder. Denn allgemeingültige Lösungen gibt es nicht. Zu Besuch in der Würzburger Don-Bosco-Berufsschule (DBS). Hier werden junge Menschen mit sonderpädagogischem Förderbedarf unterrichtet: Häftlinge, Flüchtlinge, Schulverweigerer - und Autisten. Am 2....

Ab 80 unters Messer: Zahl der Herz-OPs im Alter steigt

Erst ins Pflegeheim und dann in den OP: In Deutschland gibt es deutlich mehr Herz-Operationen bei hochbetagten Menschen als früher. Warum ist das so? Berlin (dpa) - Soll Uroma mit 91 eine neue Herzklappe bekommen? Ärzte in Deutschland haben solche Fragen in den vergangenen Jahren immer häufiger mit Ja beantwortet. Die Zahl der Herzoperationen bei betagten Patienten über 80 ist seit dem Jahr 2000 deutlich gestiegen, belegt der Deutsche Herzbericht 2018, der am Donnerstag in Berlin vorgestellt wurde. Und zwar so stark, dass sich dieser Zuwachs allein mit der alternden...

Maßnahmen zur Reduktion der Manipulationsanfälligkeit des Morbi‐RSA: Vorschläge des BKK Dachverbandes

Microsoft Word - 20181212_Reduktion der Manipulationsanfälligkeit RSA.docx                        Maßnahmen zur Reduktion der   Manipulationsanfälligkeit des Morbi‐RSA      Vorschläge des BKK Dachverbandes  Dezember 2018                                    2    I. Einleitung  Seit den Publikationen in der Presse des Jahres 2016 steht das Thema „Beeinflussungsmöglichkeiten  im morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich (Morbi‐RSA)“ auf der politischen Agenda. Auch das  Sondergutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim BVA zu den Wirkungen des Morbi‐RSA befasst  sich mit dieser...