SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Zahl der Organspender stabilisiert sich «auf niedrigem Niveau»

Zwei Jahre lang rauschten die Zahlen der Organspender in Deutschland in den Keller. Ein Manipulationsskandal hatte das Vertrauen der Bevölkerung erschüttert. Ist jetzt die Talsohle erreicht? Frankfurt/Main (dpa) - Nach einem deutlichen Einbruch scheint sich die Zahl der Organspender in Deutschland wieder zu stabilisieren. 2014 wurden bundesweit 864 Menschen nach ihrem Tod zu Organspendern, 2013 hatte es 876 Organspender gegeben, wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) am Dienstag in Frankfurt berichtete. Nach Manipulationen an den Wartelisten waren die Spenderzahlen in den...

Frauen in Führungspositionen: Victress Awards vergeben

Andrea Galle durchbricht die gläserne Decke (Berlin, 09. April 2013). Frauen, die in die Führungsetagen eines Konzerns aufsteigen wollen, stoßen dabei immer wieder an die altbekannte gläserne Decke. Sie zu durchbrechen, zeugt von Kompetenz, Vernetzung und Konsequenz – das macht der „Glassbreaker Award“ bewusst. Gestern wurde Andrea Galle, Vorstand der BKK·VBU, mit diesem Preis ausgezeichnet. Vergeben wird die Anerkennung von der Victress Initiative e.V. Quotenfrauen, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Fachkräftemangel – die Diskussion um fehlende Frauen in Führungsetagen ist derzeit so...

Jeder Achte in Deutschland lebt mit Behinderung

Menschen mit Handicap sind laut Statistik in der Mehrheit männlich und meist älter. Und die Situation der Jüngeren unterscheidet sich teils deutlich von der ihrer nichtbehinderten Altersgenossen. Wiesbaden (dpa) - Etwa jeder achte Bundesbürger lebt mit einer Behinderung. Insgesamt seien es 10,2 Millionen Menschen, teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit. Nach den Zahlen aus dem Jahr 2013 sind mehr Männer (52 Prozent) und insbesondere ältere Menschen betroffen. 73 Prozent sind demnach 55 oder älter. Die Zahl der Menschen mit Handicap insgesamt stieg gegenüber 2009 um...

Freispruch für Göttinger Transplantations-Chirurgen

Nach dem Göttinger Transplantationsskandal brach die Bereitschaft zur Organspende zeitweise stark ein. Wegen Manipulation von Patientendaten wurde ein Arzt angeklagt. Nun hat das Gericht den Mann freigesprochen - obwohl die Anklage acht Jahre Haft gefordert hatte. Göttingen (dpa) - Mit einem Freispruch für den angeklagten Arzt ist der Prozess um Manipulationen bei Organverpflanzungen an der Göttinger Uniklinik zu Ende gegangen. Das Landgericht Göttingen urteilte am Mittwoch, die strafrechtlichen Vorwürfe gegen den angeklagten Chirurgen seien nicht bewiesen worden. Die Staatsanwaltschaft...

Statement unseres Vorstandes Franz Knieps zum GKV-VEG

Heute berät der Bundestag in 2. und 3. Lesung über den Gesetzentwurf zur Beitragsentlastung der Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Betriebskrankenkrankenkassen begrüßen, dass die Politik jetzt die Frage einer gerechten Finanzierung der gesetzlichen Krankenkassen in den Blick nimmt und die gröbsten Missstände im morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA) beseitigen will. Ein enorm wichtiges Signal ist, die zuletzt hoch umstrittenen Manipulationen mit Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds zu verhindern. Künftig müssen Krankenkassen Versicherte aus der...

Statement Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbandes: Manipulationen nicht unter den Teppich kehren - „Karteileichen“ als Geldquelle müssen rückwirkend bereinigt werden

Zur Entscheidung des Bundesrates in seiner heutigen Plenarsitzung zum Entwurf des GKV-Versichertenentlastungsgesetzes (GKV-VEG) und hier konkret zur Regelung der obligatorischen Anschlussversicherung (oAV) Regelung stellt Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbandes fest: „Wieder einmal zeigt sich, dass sich die Landesministerien von großen regionalen Kassen instrumentalisieren und zum Gehilfen für Manipulationen im Morbi-RSA machen lassen. Wenn die Länder darauf pochen, dass eine rückwirkende Bereinigung von falsch gebuchten Versicherungsverhältnissen und damit eine Rückzahlung von...

Statement unseres Vorstandes Franz Knieps zum GKV-VEG

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin www.bkk-dv.de Sarah Kramer Referentin Kommunikation Tel.: (030) 2700406-304 E-Mail: sarah.kramer@bkk-dv.de Berlin, 18. Oktober 2018 Statement zur Beratung des GKV-Versichertenentlastungsgesetzes (GKV-VEG) Heute berät der Bundestag in 2. und 3. Lesung über den Gesetzentwurf zur Beitrags- entlastung der Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Betriebs- krankenkrankenkassen begrüßen, dass die Politik jetzt die Frage einer gerechten Fi- nanzierung der gesetzlichen Krankenkassen in den Blick nimmt und die...

Diagramm 4.1.1 Quelldaten Diagramm 4.1.1 Arzneimittelverordnungen - Anteile der BKK Versicherten mit Verordnung nach ausgewählten Verordnungshauptgruppen im Zeitverlauf (2012-2016) ATC-Code Verordnungshauptgruppen (ATC) Anteile der BKK Versicherten mit Verordnung in Prozent 2012 2013 2014 2015 2016 A Alimentäres System und Stoffwechsel (A) 24.1 24.5 24.2 24.0 24.4 B Blut und blutbildende Organe (B) 8.8 9.1 9.4 9.6 9.9 C Kardiovaskuläres System (C) 24.9 25.5 25.9 26.1 26.4 D Dermatika (D) 14.7 15.1 15.3 15.0 15.2 G Urogenitalsystem und Sexualhormone (G) 8.7 8.7 8.7 8.6 8.5 H...

Diagramm 3.2.1 Quelldaten Diagramm 3.2.1 Stationäre Versorgung - KH-Fälle der BKK Versicherten nach Diagnosehauptgruppen und Geschlecht (Berichtsjahr 2016) Diagnosehauptgruppen KH-Fälle KH-Tage Männer Frauen Gesamt Männer Frauen Gesamt je 1.000 BKK Versicherte Infektionen 6.9 6.8 6.8 59.4 52.9 56.2 Neubildungen 22.0 21.1 21.5 209.1 191.6 200.3 Ernährung und Stoffwechsel 4.8 6.0 5.4 44.9 45.8 45.3 Psychische Störungen 14.8 14.2 14.5 350.7 422.9 386.8 Nervensystem 9.6 8.3 9.0 70.6 63.8 67.2 Auge 3.4 3.6 3.5 14.4 14.5 14.5 Herz-Kreislauf-System 33.4 25.6 29.5 283.4 217.0 250.2 ...

Diagramm 3.2.2 Quelldaten Diagramm 3.2.2 Stationäre Versorgung - KH-Tage der BKK Versicherten nach Diagnosehauptgruppen und Geschlecht (Berichtsjahr 2016) Diagnosehauptgruppen KH-Fälle KH-Tage Männer Frauen Gesamt Männer Frauen Gesamt je 1.000 BKK Versicherte Infektionen 6.9 6.8 6.8 59.4 52.9 56.2 Neubildungen 22.0 21.1 21.5 209.1 191.6 200.3 Ernährung und Stoffwechsel 4.8 6.0 5.4 44.9 45.8 45.3 Psychische Störungen 14.8 14.2 14.5 350.7 422.9 386.8 Nervensystem 9.6 8.3 9.0 70.6 63.8 67.2 Auge 3.4 3.6 3.5 14.4 14.5 14.5 Herz-Kreislauf-System 33.4 25.6 29.5 283.4 217.0 250.2 ...