SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Gut informiert zur Herz-OP

BVHK e. V. Eltern herzkranker Kinder Ein Wegbegleiter für Gut informiert zur Herz-OP Impressum »Gut informiert zur Herz-OP« Herausgeber Bundesverband Herzkranke Kinder e. V. (BVHK), Kasinostr. 84, 52066 Aachen Tel. 0241 912332, Fax 0241 912333, E-Mail: bvhk-aachen@t-online.de, www.bvhk.de Redaktion Thomas Batinic´, Dr. Jürgen Bauer, Karin Fischer, Nicole Gogoll, Christel Helms, Martina Oebels, Tobias Reiske, Dr. Elisabeth Sticker Weitere Mitwirkung: Michael Bellwinkel, Dr. Johannes Breuer, Reinhard Hellwig, Drs. Sicco Henk van der Mei, Hermine Nock, Bettina Prothmann, Katja Schepers...

Multiple Sklerose - Die Symptomatische Therapie

Die Symptomatische Therapie Multiple Sklerose 2 Vorwort Multiple Sklerose ist eine ausgesprochen variable Krankheit. Je nachdem, an welchen Orten und in welchem Ausmaß das Zentrale Nervensystem im Gehirn und/oder im Rückenmark geschädigt wurde, stellen sich unterschied- lichste Beschwerden ein, die den Alltag mehr oder weniger stark beein- trächtigen können. Das können Sehstörungen sein, eine Blasenschwäche, Schmerzen, eine große Erschöpfbarkeit, versteifte Muskeln, Zittern oder Schlafstörungen, nur um einige zu nennen. Sie alle können die Leistungsfä- higkeit, die Mobilität, die...

Kind trinkt mit

Broschre final A L K O H O L IN S C H W A N G E R S C H A F T U N D S T IL L Z E IT Ein Projekt der Guttempler in Deutschland in Kooperation mit dem BKK Bundesverband 2 3 Die Organisation der Guttempler ist eine Gemeinschaft bewusst alkoholfrei leben- der Menschen. Die Mitglieder sind weder religiös noch weltanschaulich oder partei- politisch gebunden. Sie informieren und helfen bei Suchtproblemen. In das Ange- bot der Hilfe werden Angehörige, Kinder und Freunde einbezogen. Eine alkoholpolitische Forderung der Gut- templer lautet: Ein Warnhinweis auf die Etiketten...

Jahresübersicht 2016 (PDF)

Z a h le n D a te n F a k te n Statistische Materialien Berichtsjahr 2016 Gesamtergebnis Jahresübersicht Mail: krankenstandsverfahren@bkk-dv.de Durchschnittliche monatliche Krankenstände und berechnete Jahresmittelwerte nach Wirtschaftsgruppen, Bundesländern, Altersgruppen, Berufsgruppen und Diagnosehauptgruppen BKK Dachverband Abteilung Datenmanagement, Empirie, IT Informationen zur monatlichen Krankenstand Statistik Neben der jährlichen Arbeitsunfähigkeitsstatistik, die in Form des jährlich erscheinenden BKK Gesundheitsreports veröffentlicht wird, werden in...

Jahresübersicht 2018 (PDF)

Za hl en D at en F ak te n Statistische Materialien Berichtsjahr 2018 Gesamtergebnis Jahresübersicht Mail: krankenstandsverfahren@bkk-dv.de Durchschnittliche monatliche Krankenstände und berechnete Jahresmittelwerte nach Wirtschaftsgruppen, Bundesländern, Altersgruppen, Berufsgruppen und Diagnosehauptgruppen BKK Dachverband Abteilung Datenmanagement, Empirie, IT Für beschäftigte BKK Mitglieder insgesamt Informationen zur monatlichen Krankenstand Statistik Neben der jährlichen Arbeitsunfähigkeitsstatistik, die in Form des jährlich erscheinenden BKK ...

"Heimdialyse – eine gute Alternative"

Heimdialyse.indd Heimdialyse – eine gute Alternative Praxishilfe 2 Selbsthilfe Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort 3 Wenn die Nieren versagen … … geht das Leben trotzdem weiter 4 Die lebenswichtigen Aufgaben der Nieren 5 Was die Nieren leisten 5 Wenn die Nieren versagen 6 Was Nierenkranke selbst tun können 9 Nierenersatzverfahren 10 Die Zentrumsdialyse 11 Die Heimverfahren 13 Die Transplantation 19 Entscheidungen für ein Dialyseverfahren – Berichte von Betroffenen 21 Die Peritonealdialyse – ein guter Anfang 21 Zentrumsdialyse – rundum versorgt 23 Heimhämodialyse – effektiv...

"Kindern von Suchtkranken Halt geben – durch Beratung und Begleitung - Fakten, Risiken, Hilfen"

untitled HALT GEBEN KINDERN VON SUCHTKRANKEN EIN PROJEKT DER BUNDESVERBÄNDE DER FREUNDESKREISE FÜR SUCHTKRANKENHILFE UND DER BETRIEBSKRANKENKASSEN FA K T E N R I S I K E N H I L F E N Inhaltsverzeichnis 2 I N H A LT FA K T E N Zahlen und Fakten 4 Darüber spricht man nicht! 5 Sucht ist Krankheit 6 R I S I K E N Das Dilemma der Kinder: Belastungen und Risiken 7 Die Regeln: Rede nicht, traue nicht, fühle nicht! 12 Langfristige Folgen und Suchtgefährdungen 14 Rollen in Familien als Überlebensstrategie 15 Der Familienheld oder die Verantwortungsbewussste 16 Das schwarze Schaf oder...

Jahresübersicht 2016 (PDF)

Deckblatt Zahlen Daten Fakten Jahresübersicht Durchschnittliche monatliche Krankenstände und berechnete Jahresmittelwerte nach Wirtschaftsgruppen, Bundesländern, Altersgruppen, Berufsgruppen und Diagnosehauptgruppen Statistische Materialien Berichtsjahr 2016 Gesamtergebnis BKK Dachverband Abteilung Datenmanagement, Empirie, IT Mail: krankenstandsverfahren@bkk-dv.de Infoblatt Informationen zur monatlichen Krankenstand Statistik Neben der jährlichen Arbeitsunfähigkeitsstatistik, die in Form des jährlich erscheinenden BKK Gesundheitsreports veröffentlicht...

Jahresübersicht 2016 (XLS)

Deckblatt Zahlen Daten Fakten Jahresübersicht Durchschnittliche monatliche Krankenstände und berechnete Jahresmittelwerte nach Wirtschaftsgruppen, Bundesländern, Altersgruppen, Berufsgruppen und Diagnosehauptgruppen Statistische Materialien Berichtsjahr 2016 Gesamtergebnis BKK Dachverband Abteilung Datenmanagement, Empirie, IT Mail: krankenstandsverfahren@bkk-dv.de Infoblatt Informationen zur monatlichen Krankenstand Statistik Neben der jährlichen Arbeitsunfähigkeitsstatistik, die in Form des jährlich erscheinenden BKK Gesundheitsreports veröffentlicht...

Kindern von Suchtkranken Halt geben

1 FAKTEN Kindern von Suchtkranken Halt geben Foto: Fotoli a FAKTEN RISIKEN HILFEN LEBEN 2 Kinder lernen, was sie leben lernt es zu verurteilen. lernt es zu kämpfen. lernt es, besorgt zu sein. lernt es, sich selbst zu bemitleiden. lernt es, schüchtern zu sein. lernt es zu hassen. lernt es, sich schuldig zu fühlen. lernt es, selbstsicher zu sein. lernt es, geduldig zu sein. lernt es, dankbar zu sein. lernt es zu lieben. lernt es, sich selbst zu mögen. lernt es, ein Ziel zu haben. lernt es Großzügigkeit. lernt es Gerechtigkeit. lernt es, was Wahrheit ist. lernt...