SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Medizinischer Versorgungsatlas für seltene Krankheiten im Internet

Mainz (dpa) - Die Behandlung von Patienten mit seltenen Krankheiten soll durch einem medizinischen Versorgungsatlas verbessert werden. Auf der Internetseite www.se-atlas.de können sich Betroffene, Angehörige und Ärzte einen Überblick über Behandlungsmöglichkeiten in Deutschland verschaffen, wie die Universitätsmedizin Mainz am Mittwoch bekanntgab. Unter die Rubrik seltene Krankheiten fallen zum Beispiel einige Stoffwechselstörungen. Auf www.se-atlas.de besteht nach der für den 28. Februar geplanten Freischaltung die Möglichkeit, über ein Suchfeld eine Krankheit einzugeben. Auf einer...

Mitglieder

Mitglieder Der BKK Dachverband e.V. vertritt politisch und fachlich die Interessen der betrieblichen Krankenversicherungen. Aktuell sind 76 Betriebskrankenkassen mit 9 Millionen Versicherten und vier Landesverbände Mitglieder des Dachverbandes. actimonda krankenkasse atlas BKK ahlmann Audi BKK BAHN-BKK Bertelsmann BKK BKK Achenbach Buschhütten BKK Aesculap BKK Akzo Nobel Bayern BKK B. Braun Melsungen BKK Deutsche Bank AG BKK Diakonie BKK Dürkopp Adler BKK EUREGIO BKK evm BKK EWE BKK exklusiv BKK Faber-Castell & Partner BKK firmus BKK Freudenberg BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER BKK Grillo Werke...

Zahl des Monats Juli 2017

bkk_zahl_des_monats_juli_2017_download Zahl des Monats Juli 2017 © BKK Dachverband e.V. www.bkk-dachverband.de Fehltage wegen psychischer Störungen bei Altenpflegekräften4,5 Im Durchschnitt ist jeder Beschäftigte in der Altenpflege im Jahr 2015 allein schon 4,5 Tage wegen psychischer Störungen arbeitsunfähig gewesen. Das sind fast doppelt so viele Fehltage aufgrund dieser Krankheitsart, wie bei allen beschäftigten BKK Mitgliedern (2,3 AU-Tage je Beschäftigten) – keine andere der insgesamt 144 Berufsgruppen weist einen höheren Wert auf. Mit 3,4 AU-Tagen ebenfalls überdurch-...

Gemeinsame PM: Innovationsfonds fördert Projekt “MundPflege“ – Ziel: Künftig bessere Mundgesundheit für alle Pflegebedürftigen

Gemeinsame Pressemitteilung BKK Dachverband Universität Bremen Kassenzahnärztliche Vereinigung im Lande Bremen Kassenzahnärztliche Vereinigung Niedersachsen Berlin, 3. April 2017 Innovationsfonds fördert Projekt “MundPflege“ – Ziel: Künftig bessere Mundgesundheit für alle Pflegebedürftigen Gemeinsam mit der Universität Bremen rief der BKK Dachverband das Projekt “MundPflege“ ins Leben. Alle Projektbeteiligten bringen damit eine neue Versorgungsform für Pflegebedürftige voran, für deren Lebensqualität eine gute Mundgesundheit wichtig ist. Auf Basis fachlich und...

Gemeinsame PM: Innovationsfonds fördert Projekt “MundPflege“ – Ziel: Künftig bessere Mundgesundheit für alle Pflegebedürftigen

Gemeinsam mit der Universität Bremen rief der BKK Dachverband das Projekt “MundPflege“ ins Leben. Alle Projektbeteiligten bringen damit eine neue Versorgungsform für Pflegebedürftige voran, für deren Lebensqualität eine gute Mundgesundheit wichtig ist. Auf Basis fachlich und wissenschaftlich gut begründeter Projektergebnisse werden Empfehlungen erarbeitet, wie künftig ein Standard für alle Pflegebedürftigen umzusetzen ist. Das Projekt überzeugte: Es wird durch den Innovationsfonds gefördert. 2,9 Millionen pflegebedürftige Menschen gab es zum Ende des Jahres 2015; Tendenz steigend. Sie...

BKK Gesundheitsatlas 2017 analysiert Gesundheitsberufe – Erkrankungsgeschehen bei Pflegeberufen besorgniserregend - Gesundheitsförderung wichtig für Erhalt der Arbeitskraft

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin Christine Richter Pressesprecherin TEL (030) 2700406-301 FAX (030) 2700406-222 E-Mail: christine.richter@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de - SPERRFRIST: Mittwoch, 5. Juli 11:00 Uhr - Berlin, 5. Juli 2017 BKK Gesundheitsatlas 2017 analysiert Gesundheitsberufe – Erkrankungsgeschehen bei Pfle- geberufen besorgniserregend - Gesundheitsförderung wichtig für Erhalt der Arbeitskraft Mehr als jeder zehnte Beschäftigte hierzulade hat einen Gesundheitsberuf. Von diesen 3,2 Millionen sozialversicherungspflichtig...

Franz Knieps "Resterampe Gesundheit" in der Frankfurter Rundschau vom 02.11.2017

02.11.2017 Frankfurter Rundschau DONNERSTAG, 2. NOVEMBER 2017 73. JAHRGANG Nr. 254 Finanzen 17 16 Aibo kann jetzt nochmehr Sony-Geschäftsführer Kazuo Hirai hält die neue Version des Roboterhundes Aibo bei dessen Vorstellung am Mittwoch in Tokio in den Händen. Anlässlich des bevorstehenden Jahr des Hundes kehrt nach mehr als zehn Jahren eine überarbeitete Version des Robo- ters zurück, die besser mit den Besitzern in- teragieren kann. Aibo erkennt Lächeln und lobende Worte, nimmt Streicheln an Kopf oder Rücken wahr und passt mit Hilfe künst- licher Intelligenz sein Verhalten...

DIE NEUVERMESSUNG DER KASSENWELT

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e ZEIT IST GELD In die Debatte um den Finanzausgleich der Kassen kommt Bewegung. Nur eine Kassenart hat es nicht eilig. GUT VERSORGT IN OSTWESTFALEN Betriebskrankenkassen sind Netzwer- ker für gute medizinische Versorgung auch abseits der Ballungszentren. Starke Netze ONLINEAUSZUG Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen 4 | 16 DIE NEUVERMESSUNG DER KASSENWELT Von Dr. Evelyn Kade-Lamprecht, Dr. Michael Sander Es gibt existenzielle...

BKK Gesundheitsatlas 2015

Blickpunkt Psyche Gesundheit in Regionen K. Kliner | D. Rennert | M. Richter (Hrsg.) BKK Gesundheitsatlas 2015 Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft aus: Kliner K | Rennert D | Richter M (Hrsg.) „Gesundheit in Regionen – Blickpunkt Psyche“. BKK Gesundheitsatlas 2015. ISBN 978-3-95466-218-0, urheberrechtlich geschützt © 2015 MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft und BKK Dachverband e.V. BKK Gesundheitsatlas 2015 K. Kliner | D. Rennert | M. Richter (Hrsg.) Gesundheit in Regionen – Blickpunkt Psyche Medizinisch Wissenschaftliche...

BKK Gesundheitsatlas 2019

Gesundheit braucht Vernetzung! – Das ist die Kernbotschaft der dritten Ausgabe des BKK Gesundheitsatlas. Wie Vernetzung und kooperative Zusammenarbeit zum Nutzen von Versicherten gestaltet werden kann, wird anhand von jeweils drei ausgewählten Projekten aus dem Innovationsfonds sowie aus dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement aufgezeigt und deren Bedeutung mithilfe von Kennzahlen aus den BKK Routinedaten untermauert. Unsere diesjährigen Interviewpartner skizzieren anschaulich, wie eine für alle förderliche Vernetzung in der Praxis schon jetzt gelebt wird und erklären, welche Schritte auf...