SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Zahl des Monats Juni 2017

Mehr als 45 neue Gesetze und Verordnungen in dieser Legislaturperiode Über 45 Gesetze und Verordnungen wird die schwarz-rote Koalition unter Federführung der Koalitionsfraktionen bzw. des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) umgesetzt bzw. auf den Weg gebracht haben, wenn sich die Parlamentarier in der letzten Juniwoche in die Sommerpause verabschieden und die 18. Wahlperiode des Deutschen Bundestages ihrem Ende zugeht (siehe hierzu http://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/gesetze-und-verordnungen-der-laufenden-lp.html , abgerufen am 19.5.2017)....

Immer mehr Krankheitstage wegen psychischer Leiden

Berlin (dpa) - Psychische Erkrankungen sind für immer längere Ausfallzeiten der Beschäftigten in Deutschland verantwortlich. Darauf hat der Dachverband der Betriebskrankenkassen (BKK) bei der Vorstellung seines «Gesundheitsatlas 2015» am Donnerstag in Berlin aufmerksam gemacht. Rund 15 Prozent aller Krankentage mit ärztlichem Attest gehen demnach auf psychische Erkrankungen zurück - vor allem Depressionen. Im Schnitt dauern Krankschreibungen in diesen Fällen 40 Tage. Die Krankentage wegen seelischer Leiden haben sich im Vergleich zu 2003 mehr als verdoppelt. Zwar hätten Studien in den...

Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 18. April 2019 zum Referentenentwurf eines Gesetzes für eine faire Kas-senwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung (Faire-Kassenwahl-Gesetz – GKV-FKG)

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin TEL (030) 2700406-200 FAX (030) 2700406-222 politik@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 18. April 2019 zum Referentenentwurf eines Gesetzes für eine faire Kas- senwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung (Faire-Kassenwahl-Gesetz – GKV-FKG) Seite 2 Stellungnahme des BKK Dachverbandes zum Referentenentwurf eines Gesetzes für eine faire Kassenwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung (Faire-Kassenwahl-Gesetz – GKV-FKG) vom...

ZUKUNFT GESTALTEN

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e 2 | 19 Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen GESETZGEBUNG Viel Geld für Ärzte und Krankenhäuser, der Versicherte zahlt – wer profitiert? ZUKUNFT DER GKV Start-up-Energie und klasse Ideen beim ersten Krankenkassen Hackathon ZUKUNFTSSCHMIEDE GEMEINSAM DIE ZUKUNFT DER GKV GESTALTEN Von Martin Blaschka, Leiter Institutskommunikation und Veranstaltungen am WIG2 Institut, und Alexander Steinwedel, Krankengeldfallmanager bei pronova BKK / BKK Young Talents Miteinander arbeiten, voneinander...

Zahl des Monats August 2016

Neuer Ausbildungsjahrgang bei den Betriebskrankenkassen: 306 junge Leute beginnen ab August 2016 ihre Ausbildung zum / zur Sozialversicherungsfachangestellten. Davon wurden 275 für die Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten, kurz „SoFa“ eingestellt. Um weiter zu differenzieren, sind darunter 158 Azubis mit Berufsschulpflicht und 117 müssen die Schulbank nicht mehr drücken, weil sie nach dem Schulrecht des jeweiligen Bundeslandes nicht berufsschulpflichtig sind. So müssen in Bayern z. B. Abiturienten nicht mehr in die Berufsschule gehen. 31 BKK Angestellte lassen sich zum „Sofa“...

WER HÄTTE DAS GEDACHT?

Herz, Hirn & Telemedizin MORBI-RSA Die Politik sieht genauer hin, wie der Finanzausgleich den Wettbewerb der Kassen verzerrt. Ein Riegel gegen Kodiermanipulationen ist schon da. BILDSCHIRM-DOKTOR Das Smartphone des Patienten wird zum wichtigsten Instru- ment telemedizinischer Versorgungskonzepte. Betriebs Kranken Kassen 2 | 17 Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen ONLINEAUSZUG © L au re nc e M ou to n / C an op y / G et ty Im ag es GESUNDHEIT UND POLITIK Die Kassen richten ihren Blick natürlich zunächst auf die jüngsten Eingriffe des BMG und...

Pressekonferenz „Jobmotor oder Knochenmühle?“ BKK Gesundheitsatlas 2017. Gesundheitsberufe

BKK 1 Faktenblatt BKK Gesundheitsatlas 2017 Pressekonferenz zur Veröffentlichung des BKK Gesundheitsatlas 2017 am 5. Juli 2017 in Berlin Ergebnisse der Beschäftigtenumfrage I Im März 2017 wurden im Auftrag des BKK Dachverbandes deutschlandweit 2.000 Beschäftigte aus verschiedenen Branchen und Berufen zum Thema „Gesundheit und Arbeit“ befragt. Die Teilnehmer wurden unter anderem gefragt, wie sie Ihre aktuelle Arbeitsfähigkeit einschätzen, ob sie ihre Gesundheit durch die Arbeit gefährdet sehen und welche Angebote zur Betrieblichen Gesundheitsförderung im...

Gröhe will Gesundheitskarte für Flüchtlinge

Arztbesuch nur auf Antrag? Diese bürokratische Hürde soll auch für Flüchtlinge bald fallen. Mit einer Gesundheitskarte können sie bei akuten Beschwerden oder Schmerzen schneller zur Behandlung. Berlin (dpa) - Trotz des Widerstandes in der Union bereitet Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) eine Gesundheitskarte für Flüchtlinge vor. Für die Länder soll es damit leichter werden, mit den Kassen Vereinbarungen dazu abzuschließen. Die Karte für Flüchtlinge gibt es schon in Hamburg und Bremen, bald wollen auch Nordrhein-Westfalen und Berlin sie einführen. Ein Gesetzentwurf von Gröhe ist...

Bundesrat stimmt Bürokratie-Entlastungen zu - Digitale Krankmeldung

Berlin (dpa) - Der Bundesrat hat am Freitag einem Gesetzespaket für weniger Bürokratie zugestimmt. Danach wird künftig die Krankmeldung auf Papier durch eine digitale Bescheinigung für den Arbeitgeber ersetzt. Bei Hotelübernachtungen müssen Gäste künftig keine Meldescheine mehr auf Papier ausfüllen. Zuvor hatte bereits der Bundestag die Maßnahmen verabschiedet. Es geht insgesamt um Entlastungen von 1,1 Milliarden Euro. Die Länderkammer verlangte aber weitere Schritte für weniger Bürokratie. In einem Entschließungsantrag heißt es, der Umfang der Entlastungen liege deutlich...

AOK: Zunahme psychischer Erkrankungen ist Herausforderung für Unternehmen

Berlin (dpa) - Die Zahl der Arbeitsausfälle wegen psychischer Probleme ist in den vergangenen zehn Jahren überproportional stark gestiegen. Unternehmen sollten daher ihr Gesundheitsmanagement für Mitarbeiter in Lebenskrisen weiter verbessern, rät der AOK-Bundesverband. Denn «aufgrund des demografischen Wandels werden sie künftig verstärkt mit älter werdenden Belegschaften und den damit verbundenen häufigeren Krisen der Mitarbeiter konfrontiert werden». Das erklärte der stellvertretende Geschäftsführer des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO), Helmut Schröder, am Donnerstag in...