SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Bundesaufsicht: Viele Kassenverträge für Arzt-Diagnosen rechtswidrig

Je schlimmer die Krankheit, um so mehr Geld bekommt die Krankenkassen für ihren Versicherten aus dem Gesundheitsfonds. Dieser Mechanismus reizt zum Mauscheln. Der Bund geht nun dagegen vor. Doch wo bleiben die Länder? Berlin (dpa) - Viele Verträge zwischen Krankenkassen und Ärzten zur besseren Dokumentation von Patientendiagnosen bieten nach Angaben des Bundesversicherungsamtes immer noch Anreize für Manipulationen. Nahezu alle diese Verträge seien rechtswidrig, zitierte die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» (Mittwoch) die zuständige Aufsichtsbehörde. Diese habe inzwischen die...

Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. zum Referentenentwurf Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (Pflegeberufe-Ausbildungs- und Prüfungsverordnung – PflAPrV)

Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 19.04.2018 zum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pfle- geberufe (Pflegeberufe-Ausbildungs- und Prüfungsverord- nung – PflAPrV) BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin TEL (030) 2700406-0 FAX (030) 2700406-222 politik@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Seite 2 Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 19.4.2018 zum Referentenentwurf...

Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Beitragsentlastung der Versicherten in der Gesetzlichen Krankenversicherung

Microsoft Word - 20180504_BKK DV_Stellungnahme_RefE GKV-VEG.DOCX   BKK Dachverband e.V.  Mauerstraße 85  10117 Berlin  TEL  (030) 2700406‐205  FAX  (030) 2700406‐222  poliƟk@bkk‐dv.de  www.bkk‐dachverband.de                   Stellungnahme   des BKK Dachverbandes e.V.     vom 4. Mai 2018     zum     Referentenentwurf eines Gesetzes zur Bei‐ tragsentlastung der Versicherten in der Gesetz‐ lichen Krankenversicherung (GKV‐Versicherten‐ entlastungsgesetz – GKV‐VEG)                Seite 2    Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 04.05.2018 zum Referentenentwurf eines  Gesetzes zur...

7 Thesen zum Innovationsfonds

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e 3 | 18 Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen HALBZEIT 7 Thesen zur Zukunft des Innovationsfonds von Professor Holger Pfaff. UNTERNEHMEN Der Kupferspezialist Wieland hat die Gesundheit der Mitarbeiter auf der Agenda. Innovationsfonds II ONLINEAUSZUG WISSENSCHAFT © Westend61/Westend61/Getty Images 7 THESEN ZUM INNOVATIONSFONDS Von Prof. Dr. Holger Pfaff, Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR) der Humanwissenschaftlichen Fakultät und ...

Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. zu den fachfremden Änderungsanträgen zum Terminservice‐ und Versorgungsgesetz (TSVG) sowie zum Antrag 19(14)51.6

Microsoft Word - 20190207_Stellungnahme BKK DV zu den fachfremden ÄA TSVG.docx   BKK Dachverband e.V.  Mauerstraße 85  10117 Berlin  TEL  (030) 2700406‐200  FAX  (030) 2700406‐222  politik@bkk‐dv.de  www.bkk‐dachverband.de                   Stellungnahme   des BKK Dachverbandes e.V.     vom 07. Februar 2019    zu den fachfremden Änderungsanträgen zum   Terminservice‐ und Versorgungsgesetz (TSVG)  sowie  zum Antrag 19(14)51.6        Seite 2    Stellungnahme des BKK Dachverbandes vom 07.02.2019 zu den fachfremden Änderungsan‐ trägen zum TSVG   Inhalt  I.  Vorbemerkung...

Steigende Sozialausgaben: Arbeitgeber warnen vor zu hohen Beiträgen

Liegen die Sozialleistungen bald bei mehr als einer Billion Euro? Die Arbeitgeber warnen jedenfalls vor zu hohen Sozialkosten. Dies gefährde Arbeitsplätze - trotz guter Konjunktur. Berlin (dpa) - Gut acht Wochen vor der Bundestagswahl haben die Arbeitgeber die künftige Regierung vor rapide steigenden Sozialabgaben zulasten von Arbeitsplätzen gewarnt. Leider wollten nahezu alle Parteien in ihren Wahlprogrammen die Sozialleistungen in der kommenden Legislaturperiode zum Teil deutlich ausweiten, unterstrich der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände...

Pressekonferenz „Jobmotor oder Knochenmühle?“ BKK Gesundheitsatlas 2017. Gesundheitsberufe

PowerPoint-Präsentation Pressekonferenz| 5. Juli 2017 BKK Dachverband e.V. Vorstand| Franz Knieps BKK Gesundheitsatlas 2017 Gesundheit und Arbeit: Blickpunkt Gesundheitswesen Pressekonferenz| 5. Juli 2017 BKK Dachverband e.V. Vorstand| Franz Knieps Ergebnisse Umfrage „ Gesundheit und Arbeit“* 2 *Beschäftigtenbefragung im März 2017, Stichprobe N=2000, Teilnehmer ab 16 Jahre, stratifiziert nach Bundesländern, Alter und Geschlecht • Jeweils mehr als 40% der Kranken- sowie der Altenpfleger bewerten ihr Arbeitsfähigkeit als schlecht. • Dagegen ist dieser Anteil bei allen...

Beyond the product

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e BEYOND THE PRODUCT Im Innovationslabor werk_39 werden mit Daten über OP-Instrumente Prozesse im Krankenhaus optimiert. MORBI-RSA Im grotesk verzerrten Wettbewerb fallen Kassen zurück – Nur eine Kassenart hat Zeit. Innovationskultur Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen Betriebs Kranken Kassen 1 | 18 Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen UNTERNEHMEN Wer das werk_39 als Coworking Space nutzen möchte, muss vor allem eines mitbringen: Ein Problem. Präziser: Ein Kundenproblem, das zu lösen ist,...

Handlungsleitfaden zur Betrieblichen Darmkrebs Vorsorge

Handlungsleitfaden zur betrieblicHen Darmkrebs vorsorge ChanC en f ü r U n t e rne hmen Und m i ta rb e i t e r Vorwort 0302 Liebe Leserin, lieber Leser, vor Ihnen liegt die Broschüre „Handlungsleitfaden zur Betrieblichen Darmkrebsvorsor- ge“, die in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lebensblicke und dem BKK Dachverband erarbeitet worden ist. Wenn Sie sich in Ihrem Haus die Fragen stellen „Warum soll ich in dieses Thema Zeit und Geld investieren?“ und „Wie funktioniert überhaupt eine Aktion zur Darmkrebsvorsorge?“, dann erhalten Sie hier die richtigen Antworten. Warum? Die...

Handlungsleitfaden betriebliche Darmkrebsvorsorge

Handlungsleitfaden zur betrieblicHen Darmkrebs vorsorge ChanC en f ü r U n t e rne hmen Und m i ta rb e i t e r Vorwort 0302 Liebe Leserin, lieber Leser, vor Ihnen liegt die Broschüre „Handlungsleitfaden zur Betrieblichen Darmkrebsvorsor- ge“, die in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lebensblicke und dem BKK Dachverband erarbeitet worden ist. Wenn Sie sich in Ihrem Haus die Fragen stellen „Warum soll ich in dieses Thema Zeit und Geld investieren?“ und „Wie funktioniert überhaupt eine Aktion zur Darmkrebsvorsorge?“, dann erhalten Sie hier die richtigen Antworten. Warum? Die...