SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Diagramm 1.3.1 Quelldaten Diagramm 1.3.1 AU-Tage der Mitglieder ohne Rentner nach Bundesländern (Wohnort) mit prozentualen Abweichungen vom Bundesdurchschnitt - Alter und Geschlecht standardisiert/unstandardisiert im Vergleich (Berichtsjahr 2016) AU-Tage und -Fälle der Mitglieder ohne Rentner nach Bundesländern (Wohnort) Alter und Geschlecht standardisiert/unstandardisiert im Vergleich (Berichtsjahr 2016) Bundesländer Abweichung vom Bundesdurchschnitt in Prozent Bundesländer AU-Kennzahlen je 100 Mitglieder ohne Rentner AU-Fälle unstandardisiert AU-Tage unstandardisiert AU-Fälle...

DAK sieht Trendwende beim «Komasaufen» junger Menschen

Immer mehr Jugendliche trinken Alkohol bis der Arzt kommt - das wurde jahrelang beklagt. Nun zeichnet sich eine Trendwende ab. Zeigt die Aufklärung über die Gefahren von Bier, Wein und Schnaps Wirkung? Hamburg (dpa) - Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die mit einer Alkoholvergiftung in die Klinik kommen, ist nach Informationen der DAK-Gesundheit rückläufig. Im Jahr 2013 seien in 9 der 16 Bundesländer weniger Fälle von sogenanntem Komasaufen gezählt worden als im Vorjahr, teilte die Krankenkasse am Mittwoch in Hamburg mit. Die vorläufige Angaben der statistischen Landesämter...

BKK Gesundheitsatlas 2015

1 Faktenblatt BKK Gesundheitsatlas 2015 - Blickpunkt Psyche Faktenblatt BKK Gesundheitsatlas 2015 – Blickpunkt Psyche Zunahme der psychischen Erkrankungen? Bei über 30% der BKK Versicherten wurde im Jahr 2013 psychische Erkrankungen diagnostiziert – bei Frauen häufiger als bei Männern, bei Arbeitslosen häufiger als bei Beschäftigten. Bei den Letztgenannten sind 15% aller Arbeitsunfähigkeitstage (AU-Tage) psychisch bedingt. Zudem weisen psychische Erkrankungen mit durchschnittlich ca. 40 Tagen je Fall die mit Abstand längsten Ausfallzeiten auf....

Diagramm 3.3.3 Quelldaten Diagramm 3.3.3 Stationäre Versorgung - KH-Tage der BKK Versicherten nach Bundesländern (Wohnort) und ausgewählten Diagnosehauptgruppen (Berichtsjahr 2016) Bundesländer Muskel-Skelett-System Psychische Störungen Atmungssystem Verletzungen/ Vergiftungen Neubildungen Herz-Kreislauf-System Sonstige Gesamt KH-Tage je BKK Versicherten Baden-Württemberg 0.113 0.335 0.073 0.107 0.145 0.166 0.404 1.343 Bayern 0.160 0.371 0.083 0.129 0.193 0.209 0.505 1.650 Berlin 0.147 0.348 0.096 0.158 0.186 0.241 0.530 1.707 Brandenburg 0.199 0.459 0.113 0.167 0.224 0.309 0.639...

Semesterferien Sommersemester 2019

BKK Dachverband e.V. Abt. Versorgungsmanagement VORLESUNGSFREIE Zeiten I-2019 Hochschule/Fachhochschule Stadt Beginn der Vorlesungszeit Wintersemester 2018/2019 Ende der Vorlesungszeit Wintersemester 2018/2019 Anfang der Vorlesungszeit Sommersemester 2019 Fachhochschule Aachen Aachen 24.09.2018 08.02.2019 25.03.2019 Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen 08.10.2018 01.02.2019 01.04.2019 Fachhochschule - Hochschule für Technik Aalen 24.09.2018 08.02.2019 25.03.2019 Fachhochschule - HS für Technik und Wirtschaft Albstadt-Sigmaringen 01.10.2018 26.01.2019 18.03.2019 ...

Krankenkassen mit Defizit von mehr als einer Milliarde Euro

Berlin (dpa) - Trotz guter Konjunktur haben die gesetzlichen Krankenkassen im vergangenen Jahr ein Defizit von insgesamt 1,14 Milliarden Euro eingefahren. Die Reserve der Krankenversicherung schrumpfte zum Jahresende auf rund 24,5 Milliarden Euro. Davon entfielen 14,5 Milliarden Euro auf die einzelnen Kassen und 10 Milliarden Euro auf den Gesundheitsfonds, die Geldsammel- und -verteilstelle der Krankenversicherung, wie das Bundesgesundheitsministerium am Montag in Berlin mitteilte. Zwei Jahre zuvor war das Finanzpolster der Krankenversicherung noch rund 30 Milliarden Euro groß. Beim...

Zahl des Monats Juni 2015

bkk_zahl_des_monats_juni_download Zahl des Monats Juni © BKK Dachverband e.V. www.bkk-dachverband.de 228 € Im Jahr 2014 betrug der Unterschiedsbetrag am Beispiel des durch- schnittlich gezahlten Entgelts für stationäre Leistenbruchoperationen für BKK Versicherte zwischen den Bundesländern 228 €. Das höchs- te durchschnittliche Entgelt mit 2.703 € wurde in Rheinland-Pfalz, dass niedrigste mit 2.474 € in Thüringen gezahlt. Dieser Unterschied zwischen den Bundesländern beträgt nahezu 10 Prozent. Auf der Betrachtungsebene des einzelnen Krankenhauses kann der Unter- schiedsbetrag, somit...

Umfrage: Jeder Zweite hat Angst vor Demenz - Nur Krebs gefürchteter

Hamburg (dpa) - Jeder zweite Deutsche hat einer Umfrage zufolge Angst, an Demenz zu erkranken. Vor allem die über 60-Jährigen fürchten Alzheimer und ähnliche Erkrankungen, wie die Krankenkasse DAK-Gesundheit als Auftraggeberin der Studie am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Am meisten Angst mache den Deutschen aber immer noch Krebs. 68 Prozent der Befragten äußerten in der repräsentativen Erhebung des Forsa-Instituts die Furcht vor einem Tumor. Bei den Jüngeren im Alter von 14 bis 44 ist diese Angst mit 73 Prozent am größten. Aids und andere Geschlechtskrankheiten lösen weit weniger Schrecken...

Diagramm 2.40 Quelldaten Diagramm 2.40 AU-Tage der Beschäftigten in den Pflegeberufen (KldB 2010) aufgrund von Muskel- und Skeletterkrankungen (ICD-10 GM) nach Bundesland (Wohnort) (Berichtsjahr 2015) Bundesland Berufsgruppe Gesundheits- und Krankenpflege Altenpflege Beschäftigte insgesamt AU-Tage je beschäftigtes Mitglied Schleswig-Holstein 6.1 5.9 4.3 Hamburg 3.3 6.4 3.1 Niedersachsen 5.1 7.7 4.5 Bremen 4.8 7.5 4.3 Nordrhein-Westfalen 4.9 6.4 4.0 Hessen 4.2 5.4 3.8 Rheinland-Pfalz 4.9 7.0 4.3 Baden-Württemberg 4.2 5.5 3.3 Bayern 4.2 6.7 3.7 Saarland 4.5 7.8 4.8 Berlin 5.3...

Diagramm 2.40 Quelldaten Diagramm 2.40 AU-Tage der Beschäftigten in den Pflegeberufen (KldB 2010) aufgrund von Muskel- und Skeletterkrankungen (ICD-10 GM) nach Bundesland (Wohnort) (Berichtsjahr 2015) Bundesland Berufsgruppe Gesundheits- und Krankenpflege Altenpflege Beschäftigte insgesamt AU-Tage je beschäftigtes Mitglied Schleswig-Holstein 6.1 5.9 4.3 Hamburg 3.3 6.4 3.1 Niedersachsen 5.1 7.7 4.5 Bremen 4.8 7.5 4.3 Nordrhein-Westfalen 4.9 6.4 4.0 Hessen 4.2 5.4 3.8 Rheinland-Pfalz 4.9 7.0 4.3 Baden-Württemberg 4.2 5.5 3.3 Bayern 4.2 6.7 3.7 Saarland 4.5 7.8 4.8 Berlin 5.3...