SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Zentrale Prüfstelle Prävention garantiert Qualität in der Prävention ─ über 1,3 Millionen Zugriffe auf Präventionskursdatenbank pro Monat

Gemeinsame Presseerklärung Die Träger der Zentralen Prüfstelle Prävention Die Zentrale Prüfstelle Prävention setzt zunehmend Maßstäbe für Qualität. Bereits nahezu 130.000 Präventionskurse hat die Einrichtung seit ihrer Gründung am 1. Januar 2014 auf Qualität geprüft. Rund 1.700 Kurse und Anbieter zeichnet die Prüfstelle monatlich mit dem Qualitätssiegel „Deutscher Standard Prävention“ aus – Tendenz steigend. Damit hat das Siegel Qualitätsstandards gesetzt. Für rund 60 Millionen GKV-Versicherte wächst unterdessen kontinuierlich die Auswahl an Kursen in der Präventionskursdatenbank, die...

Prüfsiegel „Deutscher Standard Prävention“

Patientenrekrutierung für nationale Wundstudie gestartet Gemeinsame Presseerklärung Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) BKK Dachverband e.V. AOK Rheinland/Hamburg AOK NordWest IKK classic IKK Südwest BIG direkt gesund IKK Brandenburg und Berlin Knappschaft Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Prüfsiegel „Deutscher Standard Prävention“ Krankenkassen ziehen positive Zwischenbilanz: Über 50.000 Gesundheitskurse von der Zentralen Prüfstelle Prävention bisher neu zertifiziert Berlin, 29. September 2014 Mit der Zentralen Prüfstelle Prävention und dem neuen...

Mehr Qualität, weniger Prüfaufwand, bessere Übersicht über 360.000 Kursangebote durch Zentrale Prüfstelle Prävention

Patientenrekrutierung für nationale Wundstudie gestartet Federführend für die Veröffentlichung: Verband der Ersatzkassen e. V. Askanischer Platz 1, 10963 Berlin Ansprechpartnerin: Michaela Gottfried, Tel.: 0 30 / 2 69 31 – 12 00 E-Mail: presse@vdek.com   Gemeinsame Presseerklärung Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) BKK Dachverband e.V. IKK classic Knappschaft Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau BIG direkt gesund IKK Brandenburg und Berlin Mehr Qualität, weniger Prüfaufwand, bessere Übersicht über 360.000 Kursangebote ...

Mehr Qualität, weniger Prüfaufwand, bessere Übersicht über 360.000 Kursangebote durch Zentrale Prüfstelle Prävention

Versicherte können sich auf den Homepages ihrer Krankenkasse über das Angebot informieren Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) (BARMER GEK, Techniker Krankenkasse, DAK-Gesundheit, Kaufmännische Krankenkasse – KKH, HEK – Hanseatische Krankenkasse, hkk), der BKK Dachverband e.V., die IKK classic, die Knappschaft, die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, die BIG direkt gesund und die IKK Brandenburg und Berlin haben seit dem 1. Januar 2014 eine gemeinsame Prüfstelle für Präventionskurse eingerichtet. Alle Präventionskurse der beteiligten Krankenkassen aus den...

Ein Antrag, zwei Qualitätssiegel: Zentrale Prüfstelle Prävention und Deutscher Olympischer Sportbund vereinfachen Antragsverfahren für Kursanbieter in Vereinen

Gemeinsame Presseerklärung Die Träger der Zentralen Prüfstelle Prävention und der Deutsche Olympische Sportbund Ein Antrag, zwei Qualitätssiegel Zentrale Prüfstelle Prävention und Deutscher Olympischer Sportbund vereinfachen Antragsverfahren für Kursanbieter in Vereinen Berlin, 29. Februar 2016 Anbieter von Präventionskursen in Sportvereinen können künftig mit nur einem Onlineantrag zwei wichtige Qualitätssiegel auf einmal beantragen. Die Zentrale Prüfstelle Prävention und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) vereinbarten den Aufbau einer...

Vorstellung des dritten länderübergreifenden Gesundheitsberichtes Berlin-Brandenburg: Demografischer Wandel ist größte Herausforderung

Der Krankenstand von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Berlin und Brandenburg hat sich in den letzten Jahren auf einem stabilen Niveau eingependelt. Mit Blick auf die Altersentwicklung werden die Auswirkungen des demografischen Wandels allerdings zunehmend zur Herausforderung: Ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Berlin und Brandenburg sind von Krankenständen, Arbeitsunfällen und Frühverrentungen besonders stark betroffen. Mit zunehmendem Alter spielen schwerwiegendere Erkrankungen, die mit längeren Fehlzeiten einhergehen oder gar einen frühzeitigen Austritt aus dem Arbeitsleben...

Neue digitale Gesundheitsakte

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e 4 | 18 Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen BKK WERKSTATT Was stoppt den PFLEXIT? Erkennbar bessere Arbeits- bedingungen in der Pflege. UNTERNEHMEN BKK Versicherte bekommen volle Kontrolle über ihre Gesund- heitsdaten. Mit der Vivy-App. Gute Arbeit – Gute Pflege NEUE DIGITALE GESUNDHEITSAKTE Von Andrea Röder, stellvertretende Pressesprecherin Der Wettbewerb um die Digitalisierung im Gesundheitswesen nimmt Fahrt auf. Über die neue Vivy-App können 25 Mio. privat und gesetz- lich...

BKK im Dialog: „Patient und Qualität im Fokus – geht das aktuell überhaupt?“

Folie 1 Patientenorientierung und Qualität im Fokus der Kassen?! Potenziale, Limitationen, Forderungen Dr. Gertrud Demmler Vorstand SBK Siemens-Betriebskrankenkasse Berlin, 23. März 2017 Erwartungen an eine Krankenkasse Die Versichertenperspektive Eine gute Versorgung durch die Krankenkasse lässt sich aus Versichertenperspektive – unabhängig von der jeweiligen individuellen Situation – im Kern am besten umschreiben mit Vertrauen in die Sicherheit durch die Gemeinschaft: das bedeutet Orientierung und Beratung, das bedeutet vertrauen (zu können) in die Leistungsbereitschaft,...

QUALITÄT MUSS IN DEN MITTELPUNKT RÜCKEN

HERZENSSACHE Jeder kann beim Herzinfarkt sofort handeln und retten. Eine Kampagne der BKK VBU zeigt wie. KASSEN-WETTBEWERB Versicherte wollen Sicherheit. Und sie sollen die Qualität ihrer Krankenkasse bewerten können. Einfach Leben retten Betriebs Kranken Kassen 3 | 17 Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen ONLINEAUSZUG © S ie m en s- B et rie bs kr an ke nk as se S B K GESUNDHEIT UND POLITIK Was ist eine gute Krankenkasse? Was macht die Qualität einer Krankenkasse aus? Kann das überhaupt eine Frage sein, da der Begriff „Qualität“ doch in...

BKK Gesundheitsatlas 2017

BKK_Atlas_2017.indb BKK Gesundheitsatlas 2017 Blickpunkt Gesundheitsw esen Kliner | Rennert | Richter (H rsg.) Blickpunkt Gesundheits wesen - K. Kliner | D. Rennert | M. Richter (Hrsg.) Gesundheit und Arbeit BKK Gesundheitsatlas 207 Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft BKK Gesundheitsatlas 2017 K. Kliner | D. Rennert | M. Richter (Hrsg.) Gesundheit und Arbeit – Blickpunkt Gesundheitswesen Kliner K | Rennert D | Richter M (Hrsg.) „Gesundheit und Arbeit – Blickpunkt Gesundheitswesen“. BKK Gesundheitsatlas 2017. ISBN 978-3-95466-341-5, urheberrechtlich...