SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Krankenhausärzte leiden unter Arbeitsüberlastung

Berlin (dpa) - Viele Krankenhausärzte in Deutschland leiden unter Arbeitsüberlastung und Personalmangel. Das zeigt eine neue Umfrage der Ärztegewerkschaft Marburger Bund, die am Donnerstag in Berlin vorgestellt wurde. Zwei Drittel der Krankenhausärzte sagen, dass ihnen für die Behandlung ihrer Patienten nicht ausreichend Zeit zur Verfügung steht. Fast jeder zweite Befragte bewertet die eigenen Arbeitsbedingungen als mittelmäßig, 19 Prozent bewerten sie als schlecht und 5 Prozent sogar als sehr schlecht. 30 Prozent stufen sie als gut oder sehr gut ein. Jeder fünfte Befragte trägt sich...

BKK Dachverband: Franz Knieps als Vorstand des BKK Dachverbandes wiedergewählt

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin Andrea Röder Stellvertretende Pressesprecherin TEL (030) 2700406-302 FAX (030) 2700406-222 Andrea.roeder@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Berlin, 19.09.2017 BKK Dachverband: Franz Knieps als Vorstand des BKK Dachverbandes wie- dergewählt Der alte Vorstand ist auch der neue Vorstand des BKK Dachverbandes. Ein- stimmig mit Wirkung zum 1. Juli 2018 wurde heute Franz Knieps als Vorstand des BKK Dachverbandes vorzeitig bestätigt. Damit steht er für weitere fünf Jahre an der Spitze des BKK Dachverbandes e. V. Gewählt...

Kassen-Ärzte: Arztbesuche von Patienten müssen besser gesteuert werden

Berlin (dpa) - Die niedergelassenen Ärzte wollen künftig die Arzt-Besuche der Patienten besser steuern. Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Im Durchschnitt geht in Deutschland jeder Patient 17 Mal zum Arzt, entweder zum selben oder zu mehreren. Das sind sehr viele Kontakte - und längst nicht alle sind notwendig.» Für eine bessere Steuerung sei es wichtig, einen Ansprechpartner als erste Anlaufstation zu haben, machte Gassen deutlich. Das könnte oft der Hausarzt sein. In Frage könnten aber auch je nach...

Pressekonferenz „Jobmotor oder Knochenmühle?“ BKK Gesundheitsatlas 2017. Gesundheitsberufe

Die Juristin Christine Rieffel-Braune ist im September 2015 in den Vorstand der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel eingetreten. Sie war zuvor leitend im Max-Delbrück- Centrum für Molekulare Medizin in Berlin tätig; das Zentrum gehört zur Helmholtz- Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Dort hatte die Volljuristin unter anderem den Personalbereich verantwortet. Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit: Personalwesen, Rechtswesen, Immobilienmanagement. Seit März 2013 ist Sylvia Bühler Mitglied des ver.di-Bundesvorstandes, Bundesfachbereichsleiterin des Fachbereiches ...

Tausende Fälle von Norovirus wegen neuer Virenvariante

Berlin (dpa) - Die starke Ausbreitung der Noroviren in diesem Winter hängt Untersuchungen zufolge mit einer neuen Virusvariante zusammen. Diese sei bei sporadischen Infektionen ebenso nachgewiesen worden wie bei Ausbrüchen in neun Bundesländern, berichten Experten des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) im jüngsten epidemiologischen Bulletin. Sie hatten von September bis Dezember vergangenen Jahres 240 Proben aus 13 Bundesländern genauer untersucht. Insgesamt gingen rund 40 bis 50 Prozent dieser Norovirus-Erkrankungen auf den neuen Virentyp GII.P16-GII.2 zurück. Er sei auch in...

Zahl des Monats Dezember 2017

bkk_zahl_des_monats_dezember_2017 Zahl des Monats Dezember 2017 © BKK Dachverband e.V. www.bkk-dachverband.de HALBZEIT FÜR DEN INNOVATIONSFONDS Die Qualität der medizinischen Versorgung in Deutschland ist hoch. Um in dem immer komplexer werdenden Gesundheitssystem nicht den Anschluss zu verlieren und eine gleichbleibend hohe Qualität zu sichern, aber auch die Defizite zu beseitigen, hat die Bundesregierung den Innovationsfonds gesetzlich eingeführt. Seit 2016 werden darüber Projekte gefördert die die Versorgung verbes- sern sollen und das Potential haben, bei positiver Evaluation in...

Diagramm_2.5.11 Quelldaten Diagramm 2.5.11 Ambulante Versorgung - Anteile der beschäftigten Mitglieder mit Diagnose für Psychische Störungen nach Altersgruppen - die zehn Berufshauptgruppen mit den höchsten/niedrigsten Anteilen der Beschäftigten 50+ (Berichtsjahr 2017) KldB-2010-Code Berufshauptgruppen < 50 Jahre ≥ 50 Jahre Anteile der beschäftigten Mitglieder mit Diagnose in Prozent 82 Nichtmedizinische Gesundheits-, Körperpflege- und Wellnessberufe, Medizintechnik 35.8 45.6 83 Erziehung, soziale und hauswirtschaftliche Berufe, Theologie 34.3 44.5 54 Reinigungsberufe 31.3 42.8 73...

Diagramm_2.5.10 Quelldaten Diagramm 2.5.10 Ambulante Versorgung - Anteile der beschäftigten Mitglieder mit Diagnose für das Muskel-Skelett-System nach Altersgruppen - die zehn Berufshauptgruppen mit den höchsten/niedrigsten Anteilen der Beschäftigten 50+ (Berichtsjahr 2017) KldB-2010-Code Berufshauptgruppen < 50 Jahre ≥ 50 Jahre Anteile der beschäftigten Mitglieder mit Diagnose in Prozent 82 Nichtmedizinische Gesundheits-, Körperpflege- und Wellnessberufe, Medizintechnik 45.5 68.0 28 Textil- und Lederberufe 45.5 67.8 22 Kunststoffherstellung und -verarbeitung, Holzbe- und...

Tabelle_2.5.2 Tabelle 2.5.2 Ambulante Versorgung - Anteile der beschäftigten Mitglieder mit Diagnose nach Altersgruppen - die zehn Berufshauptgruppen mit den höchsten/niedrigsten Anteilen der Beschäftigten 50+ (Berichtsjahr 2017) KldB-2010-Code Berufshauptgruppen < 50 Jahre ≥ 50 Jahre Anteile der beschäftigten Mitglieder mit Diagnose in Prozent 73 Berufe in Recht und Verwaltung 89.6 94.3 81 Medizinische Gesundheitsberufe 91.5 94.2 72 Berufe in Finanzdienstleistungen, Rechnungswesen und Steuerberatung 89.2 93.2 82 Nichtmedizinische Gesundheits-, Körperpflege- und Wellnessberufe,...

Diagramm_1.5.13 Quelldaten Diagramm 1.5.13 Arbeitsunfähigkeit - AU-Tage der beschäftigten Mitglieder nach Altersgruppen - die zehn Berufshauptgruppen mit den meisten/wenigsten AU-Tagen aufgrund von Psychischen Störungen der Beschäftigten 50+ (Berichtsjahr 2017) KldB-2010-Code Berufshauptgruppen < 50 Jahre ≥ 50 Jahre AU-Tage je 100 beschäftigte Mitglieder 82 Nichtmedizinische Gesundheits-, Körperpflege- und Wellnessberufe, Medizintechnik 376 596 83 Erziehung, soziale und hauswirtschaftliche Berufe, Theologie 319 540 73 Berufe in Recht und Verwaltung 252 503 92 Werbung, Marketing,...