SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

FRANZ KNIEPS FÜR DPA VOM 20. Dezember 2016 TITEL: Will hier jemand die Selbstverwaltung stärken? – Eine Institution zwischen staatlichen Übergriffen und wettbewerblichen Zwangslagen

2121 Franz Knieps, Vorstand des BKK-Dachverbands, Berlin* Will hier jemand die Selbstverwaltung stärken? – Eine Institution zwischen staatlichen Übergriffen und wettbewerblichen Zwangslagen Der Mitte November vom Bundeskabinett verabschiedete Entwurf eines GKV-Selbstver- waltungsstärkungsgesetzes (GKV-SVSG) macht unabhängig von der Bewertung des Vor- habens eines deutlich: Die traditionelle Steuerung der Kranken- und Pflegeversicherung sowie der gesundheitlichen Versorgung durch Selbstverwaltung in Deutschland steht an einer entscheidenden Weggabelung. Angesichts der Gesetzgebung in...

STUDIE ZUR KULTURSENSIBILITÄT

DIGITALE MEDIZIN App vom Arzt: Drei Vordenker erklären die praktische Seite der digitalen Transformation des Gesundheitssystems. BKK STUDIE Über die zentrale Rolle sprachlicher und kultureller Verständigung mit Migranten bei der Versorgung im Krankenhaus. Digitale Transformation Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen 5 | 16 ONLINEAUSZUG STUDIE ZUR KULTURSENSIBILITÄT Interview mit Reinhard Brücker, Vorstandsvorsitzender VIACTIV Krankenkasse Als Folge der Globalisierung werden Menschen mit unterschiedlichen Einwanderungsbio- graphien...

BKK im Dialog: „Patient und Qualität im Fokus – geht das aktuell überhaupt?“

Folie 1 Patientenorientierung und Qualität im Fokus der Kassen?! Potenziale, Limitationen, Forderungen Dr. Gertrud Demmler Vorstand SBK Siemens-Betriebskrankenkasse Berlin, 23. März 2017 Erwartungen an eine Krankenkasse Die Versichertenperspektive Eine gute Versorgung durch die Krankenkasse lässt sich aus Versichertenperspektive – unabhängig von der jeweiligen individuellen Situation – im Kern am besten umschreiben mit Vertrauen in die Sicherheit durch die Gemeinschaft: das bedeutet Orientierung und Beratung, das bedeutet vertrauen (zu können) in die Leistungsbereitschaft,...

ANPACKEN!

EIN GESUNDHEITSPOLITISCHES AUFGABENHEFT FÜR DIE LEGISLATUR 2017 – 2021 ANPACKEN! AUS GEGEBENEM ANLASS Wie kann man chronisch Kranken besser helfen? Wie erfahren Versicherte, was die beste medizinische Versorgung für sie ist? Wie soll die Digitalisierung unsere Gesundheitsversorgung unterstützen? Wie gesund ist unser Arbeitsplatz? Wie wird mit den 230 Milliarden Euro des Gesundheitsfonds um- gegangen, den Versicherte und ihre Arbeitgeber alljährlich mit ihren Beiträgen zur Gesetzlichen Krankenversicherung füllen? Darüber und über noch viel mehr in Sachen „Gesundheit“ entscheiden auch...

Vom Wert der Gesundheit

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e 3 | 18 Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen HALBZEIT 7 Thesen zur Zukunft des Innovationsfonds von Professor Holger Pfaff. UNTERNEHMEN Der Kupferspezialist Wieland hat die Gesundheit der Mitarbeiter auf der Agenda. Innovationsfonds II ONLINEAUSZUG VOM WERT DER GESUNDHEIT Von Siegfried Gänsler, Vorsitzender des Vorstands der Schwenninger Krankenkasse Wie schaffen wir die Gesundheitswende? Bei der jüngsten Debatte um Zucker in Lebensmitteln haben wir wieder einmal alte Grabenkämpfe...

BKK Dachverband: Neue Broschüre „Psychische Arbeitsbelastung und Gesundheit“

Arbeitsschutz in der Praxis Psychische Arbeitsbelastung und Gesundheit Impressum Psychische Arbeitsbelastung und Gesundheit Artikelnummer: A097 Stand: 27. November 2017 Herausgeber: GDA-Arbeitsprogramm Psyche c/o Bundesministerium für Arbeit und Soziales Referat IIIb2 11017 Berlin Titelbild: Birte Cordes/GDA Psyche 3 Inhaltsverzeichnis Teil 1 ................................................................................................................................................................... 4 Grundlagen und Begriffe...

Statement: Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbands zum Positionspapier Innovationsfonds

Microsoft Word - BKK DV Positionspapier Innovationsfonds.docx                              Initialzündung nutzen: Die Zukunft des Innovationsfonds                      Positionspapier des BKK Dachverbands                                                                                                                                                                    Initialzündung nutzen: Die Zukunft des Innovationsfonds                                      Der Innovationsfonds hat wichtige Impulse in der Versorgungslandschaft gesetzt. Dass ein er‐ heblicher Innovationsstau im...

Initialzündung nutzen: Die Zukunft des Innovationsfonds

Microsoft Word - BKK DV Positionspapier Innovationsfonds.docx                              Initialzündung nutzen: Die Zukunft des Innovationsfonds                      Positionspapier des BKK Dachverbands                                                                                                                                                                    Initialzündung nutzen: Die Zukunft des Innovationsfonds                                      Der Innovationsfonds hat wichtige Impulse in der Versorgungslandschaft gesetzt. Dass ein er‐ heblicher Innovationsstau im...

Pressekonferenz zum BKK Gesundheitsreport 2018 "Arbeit und Gesundheit" Generation 50+

PowerPoint-Präsentation Pressekonferenz| 27. November 2018 BKK Dachverband e.V. Vorstand| Franz Knieps BKK Gesundheitsreport 2018 Arbeit und Gesundheit Beschäftigte 50+ Pressekonferenz| 27. November 2018 BKK Dachverband e.V. Vorstand| Franz Knieps BKK Gesundheitsreport 2018 Arbeit und Gesundheit Beschäftigte 50+ Arbeitsunfähigkeit im Überblick Pressekonferenz| 27. November 2018 BKK Dachverband e.V. Vorstand| Franz Knieps 437 277 271 205 85 81 74 72 272 Muskel-Skelett- System 24,7% Psychische Störungen 15,6% Atmungssystem 15,3% Verletzungen/Vergiftungen 11,6% ...

Lebenslang durch Alkohol

RUBRIK Lebenslang durch Alkohol Deutschland Inhalt: Vorwort............................................................................................................... 01 Was ist FASD?....................................................................................................... 02 . Wie.entsteht.FASD?.......................................................................................... 03 . Welche.Schäden.verursacht.Alkohol.in.der.Schwangerschaft?.................................... 04 FASD und soziale...