SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Krankenstand von beschäftigten BKK Mitgliedern bleibt auch im Juli auf niedrigem Niveau

Die AU-Daten genauso wie die COVID19-Infektionen steigen im Juli leicht an, ein Einfluss z. B. von Reiserückkehrern ist darin allerdings noch nicht enthalten. So liegt der Krankenstand unter den beschäftigten BKK Mitgliedern im Juli mit 3,83 Prozent nur leicht höher als im Juni dieses Jahres mit 3,79 Prozent. Für die einzelnen Krankheitsarten sind keine Veränderungen zum Vormonat feststellbar, lediglich bei den Atemwegserkrankungen zeigt sich ein minimaler Anstieg. Sie liegen aber weiterhin deutlich unter denen der Vorjahre. „Die AHA-Regeln, „Abstand halten, Hygiene und Alltagsmasken“,...

Zeitung: Krankmeldungen wegen Kindern in zehn Jahren verdoppelt

Kinderbetreuung braucht Zeit - auch und gerade, wenn Kinder kranksind. Immer mehr Eltern nehmen sich diese. Die Arbeitgeber stehen demaufgeschlossen gegenüber. Berlin (dpa) - Immer mehr Eltern melden sich wegen der Erkrankung eines Kindes arbeitsunfähig. Die Zahl der Fälle hat sich innerhalb von zehn Jahren mehr als verdoppelt: Im vorigen Jahr wurden 2,455 Millionen Fälle registriert. 2007 hatten sich noch 1,06 Millionen Eltern «kinderkrank» gemeldet, wie die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» (Dienstag) unter Berufung auf das Gesundheitsministerium berichtete. Auch die Krankheitstage...

Grippesaison steht bevor - Impfung gilt als bester Schutz

Berlin (dpa) - In diesen Tagen beginnt die optimale Zeit für eine Schutzimpfung gegen Grippe. Diese sei die wichtigste Maßnahme, um sich vor einer Ansteckung mit dem Grippevirus zu schützen, betonten Experten des Robert Koch-Instituts (RKI) am Donnerstag in Berlin. Bislang sind demnach rund 17 Millionen Impfdosen freigegeben. Wichtig für den Grippeschutz sei es zudem, häufig die Hände zu waschen und Abstand von Grippepatienten zu halten. Influenza kann insbesondere für ältere und Menschen mit Vorerkrankungen tödlich enden. Das RKI veröffentlichte auch seine Auswertung der vergangenen...

Kassen wollen Patienten bei Hilfsmitteln besser beraten

Viele Menschen in Deutschland sind nach einem Umfall oder einem Schlaganfall auf Gehhilfen oder auf Krankengymnastik angewiesen. Diese Hilfen sind nicht immer auf dem aktuellen Stand. Das will Gesundheitsminister Gröhe ändern. Berlin (dpa) - Patienten sollen bei der Versorgung mit Hilfsmitteln wie Windeln oder Rollstühlen besser über die jeweiligen Angebote der Hersteller informiert werden. Das Vorstandsmitglied der Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK), Gertrud Demmler, sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Krankenkassen müssten Patienten frühzeitig beraten, damit diese die für ihre...

Vorstand

Franz Knieps, Vorstand BKK Dachverband e.V. Curriculum Vitae Franz Knieps, Volljurist   Geboren 10.07.1956 in Ahrweiler Familienstand verwitwet, 2 erwachsene Kinder Nationalität deutsch     1982 - 1986 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeitsrecht und Recht der Sozialen Sicherheit an der Universität Bonn 1984 - 1986 Studium der Politischen Wissenschaften und der Neuen Deutschen Literatur an der Universität Bonn 1983 - 1986 Juristischer Vorbereitungsdienst im Bezirk des OLG Köln mit Schwerpunkt Sozialrecht 1986 / 1987 Referent für rechtspolitische Grundsatzfragen in der...

Umfrage zu Vorsätzen für 2015: Weniger Stress und gesünder leben

Hamburg (dpa) - Im neuen Jahr wollen die Menschen in Deutschland laut einer repräsentativen Umfrage vor allem Stress vermeiden und gesünder leben. 60 Prozent der vom Institut Forsa Befragten wollen ihr Leben stressfreier gestalten, wie die DAK-Gesundheit als Auftraggeber der Studie am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Auf Platz zwei und drei der guten Vorsätze folgen mit jeweils 55 Prozent mehr Sport und mehr Zeit für die Familie. 48 Prozent wollen sich mehr Zeit für sich selbst nehmen. Gesünder zu essen haben sich 48 Prozent vorgenommen, das Abnehmen haben 34 Prozent auf dem Zettel. ...

Kinderbetreuung als Firmenkultur: Karriere und Kind

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e 5 | 18 Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen MORBI-RSA Der Morbi-RSA leistet lange nicht mehr, was er soll. Höchste Zeit für die Reform. KRANKENHAUSPOLITIK Shareholder Value, rote Zahlen, zu viele Betten und der alte Zopf Sektorengrenzen. Kunstmaschine Morbi-RSA KARIERE UND KIND Von Sarah Kramer, Politik und Kommunikation Viele berufstätige Eltern in Deutschland stehen nach der Geburt ihres Kindes vor einem Problem. Wohin bloß mit dem Nachwuchs, wenn Mama und Papa wieder arbeiten gehen?...

Tabelle 1.4.4 Tabelle 1.4.4 AU-Kennzahlen der beschäftigten Mitglieder der zehn Berufsgruppen mit den meisten / wenigsten AU-Tagen aufgrund von Verletzungen/Vergiftungen (Berichtsjahr 2016) KldB-2010-Code Berufsgruppen AU-Fälle AU-Tage Tage je Fall je 1.000 beschäftige Mitglieder 942 Schauspiel, Tanz und Bewegungskunst 4,2,2??? 1,3,6,1,8??? 3,2.2??? 113 Pferdewirtschaft 2,5,8??? 6,7,9,1??? 2,6.3??? 321 Hochbau 2,2,6??? 5,3,1,2??? 2,3.5??? 333 Aus- und Trockenbau, Isolierung, Zimmerei, Glaserei, Rollladen- und Jalousiebau 2,3,1??? 5,1,1,7??? 2,2.1??? 117 Forst- und Jagdwirtschaft,...

Zinsflaute belastet Sozialkassen - Negativzinsen im vergangenen Jahr

Berlin/Nürnberg (dpa) - Das Zinstief belastet auch die Sozialversicherungen in Deutschland. Im vergangenen Jahr fielen Negativzinsen in zweistelliger Millionenhöhe an - unter anderem für die Anlage der Gelder, wie die zuständigen Stellen am Montag bestätigten. Die Sozialkassen müssen Gelder der Beitragszahler sicher anlegen, zum Beispiel als Termingelder, die in der Zinsflaute nichts mehr abwerfen. Der «Tagesspiegel» berichtete zuerst darüber. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte zuletzt angekündigt, ihre Politik der Null- und Negativzinsen beizubehalten. Für die...

Coronavirus

Coronavirus Wie Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Krise bewältigen können Das Coronavirus, die damit einhergehenden Ausgangsbeschränkungen und wieder Lockerungen bestimmen derzeit unseren Alltag. Abstand halten, lautet nach wie vor das Gebot von Bundesregierung und Virologen. Auch wenn Läden langsam wieder öffnen, Schulen und Unternehmen ihren Betrieb teilweise wieder aufnehmen, das öffentliche Leben ist noch immer beschränkt. Arbeit und Kinderbetreuung im heimischen Büro nach wie vor eine Herausforderung. Das deutsche Gesundheitswesen scheint den Stresstest derzeit zu bestehen. Auf dieser...